>

Dienstag, 28. Mai 2013

Ready for Take Off

3 Kommentare
... sind wir noch lange nicht, denn es ist noch einiges zum Vorbereiten, bis wir morgen Früh dann nach Vrsar/Kroatien aufbrechen können. Allem voran das ganze Zeug zusammen suchen, das wir brauchen, genauso wie die Sachen für die Kinder, die die Tage bei meinen Eltern verbringen werden.

Sauerstoff-Flasche und Blei holen
Betreuung für die Katzen organisieren
Fehlendes Zeug kaufen
Koffer packen
Kinderreisetasche packen
Wohnung noch halbwegs sauber machen

Resort Petalon Vrsar

Ich werde schon leicht nervös, wenn ich daran denke! Meine Mutter hat mich gestern noch kurz angerufen, dass sie etwas erkältet ist, ich soll für die Kinder für den Fall des Falles ein paar Medikamente einpacken...
Das noch nicht genug, ruft mich am Abend auch noch die Dame, die sonst immer auf die Katzen aufpasst, wenn wir wegfahren, an. Sie war mit ihrem Kater am Wochenende bei einer Katzenausstellung und wurde von ihm in beide (!) Hände gebissen. Nun war sie beim Arzt, bekommt zur Zeit Antibiotika und sollte die Hände ruhig halten... Also hab ich gestern Abend noch auf die Schnelle eine Alternative organisieren müssen (das sind dann die Momente, wo ich mir denke: "Wie fein und problemlos wäre es ohne Haustiere..."). Die Alternative kommt noch heute Abend und holt sich meinen Schlüssel, wird bis Donnerstag auf die Katzen schauen und für Freitag bis Sonntag wird hoffentlich wieder "unsere" Dame halbwegs fit sein! Aber meine Nerven...

Das Wetter hat sich seit dem Wochenende immer noch nicht gebessert. Ich hoffe jetzt zumindest, dass es wenigstens nicht regnet, wenn man schon nicht mit strahlendem Sonnenschein rechnen kann...


Ich wünsche mir trotzdem einen Kurzurlaub mit Sonnenschein und euch eine schöne Restwoche! =)

Sonntag, 26. Mai 2013

Me, Myself & I - KW 21/13

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
|Gesehen|
• Game of Thrones
• Farscape
• Hart of Dixie
• Merlin
• beinahe täglich die Wettervorhersage für Vrsar (und gehofft, dass das Wetter schön wird)

|Gehört|
• Keith Urban und Gloriana dank Hart of Dixie

|Gelesen|
• "The Zookeeper's Wife"
• Handmade Kultur Magazin (darüber werde ich euch noch separat erzählen)

|Getan|
• Montag den Geburtstag von Mr. Xoxolat bei den Schwies gefeiert (das grosse Fressen...)
• Mit dem kleinen Xoxo Zeckenimpfen gewesen. Ich bin immer wieder fasziniert, dass der keinen Mucks macht - und immer nur sehr vorwurfsvoll schaut =D
• Eine Freundin zum (beruflichen) Tratschen bei mir auf Besuch gehabt
• Handy neu aufgesetzt, weil es so langsam war (in der Hoffnung, dass es jetzt schneller ist)
• Samstag auf einer Hochzeit in Klosterneuburg gewesen - wie man sieht, bin ich definitiv kein Fashion Blogger, denn ich hab kein Outfitfoto (auch keine Instagram oder EyeEm) für euch sondern nur die Torte =) Was eigentlich schade ist, allerdings war es ohnehin so kalt, dass ich permanent mit Trenchcoat und Pashmina herum gelaufen bin und man von meinem Kleid nichts gesehen hat...

Und als Nicht-Fashionblogger darf ich euch erzählen, wie toll ich die Torte fand! Klar, hätte ich persönlich sie ein wenig anders machen lassen. Aber alles in allem fand ich sie schon sehr schön! Die Idee mit der tropfenden Schokolade ist schon mal genial. Die Figuren oben fand ich auch hübsch und nicht so hässlich wie man sie sonst oft sieht. Und dann noch, was man hier nur als Rückseite sieht. Wie ein weisser Schleier hat die andere Hälfte der Torte ausgesehen!
Die fünf-stöckige Torte bestand auch aus fünf unterschiedlichen Torten, von denen ich leider nur drei probiert habe (eine war Mango, eine Himbeer und eine Schoko-Marzipan), aber die waren sehr lecker!
Insgesamt war die Hochzeit aber irgendwie seltsam für mich. Also nicht die Hochzeit an sich, sondern die Hochzeitsgesellschaft. Ich hatte permanent das Gefühl, ich würde die Hälfte der Leute kennen! Und ich könnt nicht mal sagen woher!
• Heute waren wir auf einer Taufe (eine Beerdigung hätte in dieser Runde noch gefehlt...) in Niederösterreich und ich hab seit langem mal wieder "meine" Leute getroffen! Wir sehen uns viel zu selten =(

Gefeiert wurde im Anschluss an die sehr private Taufe in einer kleinen Kapelle im gegenüberliegenden Feuerwehrhaus. Für die (kleinen und "grossen" Kinder) gab's sogar eine Besichtigung des über 30 Jahre alten (und immer noch im Einsatz befindlichen) Feuerwehrautos =) Sechs kleine Knirpse hatte ihren lautstarken Spass beim Herumtoben im Auto!

|Geklickt|
• Seite von unserem Resort. Die haben keine WiFi dort!

|Gegessen|
• Steaks
• Marmorgugelhupf
• Zitronenkuchen
• Hühnchen mit Semmelknödelfülle (weil es sich der grosse Xoxo gewünscht hat)
• Spinat- Risotto mit Cocktailtomaten - vor einiger Zeit hab ich so ein TK-Produkt von Iglo gegessen. Prinzipiell war es gut, allerdings viel zu salzig und so hab ich beschlossen, das kann ich auch - nur besser! Und das war es auch!
• Pasta Asciutta
• Fasschierten Braten
• Schnitzerl mit Kartoffelsalat und im Anschluss eine super leckere Schwarzwälder Kirsch-Schnitte

|Getrunken|
• Prosecco (zum Anstossen auf die Geburtstagskinder der Woche)
• einen Rose-Sekt (?) - keine Ahnung mehr, auf jeden Fall sehr gut - und sehr stark ;-)
• zu viel Kaffee

|Gedacht|
• Kann's denn nicht schon Mittwoch sein?
• Wird's mit den Kindern bei meinen Eltern eh keine Probleme geben?
• Selbständig machen? Ja oder Nein? Es spricht so viel dafür, allerdings auch wieder so viel dagegen! Ich denke aber, dass ich die Entscheidung für mich ohnehin schon von vornherein getroffen habe...
• Manchmal möchte ich gerne mit den Fingern schnippsen und plötzlich ist es um mich herum leise, keiner nervt mich oder quasselt mich voll...
• Der kleine November möchte bitte aus dem Mai abgeholt werden!

|Gefreut|
• Auf den Tauchurlaub! In 3 Tagen geht's los!
Ich hoffe nur, dass das Wetter mitspielt...

Vrsar | Kroatien
Vrsar | Kroatien

Vom heutigen Standpunkt sieht das Wetter zwar noch nicht so prikelnd aus, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt! Ich bin schon froh, wenn es nicht regnet und die Temperatur halbwegs angenehm ist!

|Geärgert|
• Über den Luzifer, der mir morgens auf den Vorleger bei der Terrassentür gepinkelt und gekackt, zum Mittagessen in die Küche und am Nachmittag ins Bett des grossen Xoxos gepinkelt hat. Drecksvieh! Falls jemand Interesse an zwei schwarzen Katern mit Dachschaden hat (ich hab mir ja sagen lassen, dass es keine Katze ohne Knacks gibt), soll er sich bitte bei mir melden, ich würd sie mit allem möglichen Zubehör abgeben...
• Dass ich meine heissgeliebte Blaumax Venus nun doch in den Kübel schmeissen muss, die ist endgültig hinüber =(

• Ich hab gar kein NaOH mehr daheim und kann somit momentan kein Seifchen mehr sieden... =/
• Über google. Ich war ja immer eine google whore, langsam fühle ich mich in dieser Beziehung aber nicht mehr wohl. Google+ (ich hab es anfangs wirklich geliebt!) sieht einfach fürchterlich aus! Das Teilen bzw Ansehen eines Picasa-Albums bereitet nur noch Probleme, wenn man keinen google+ Account hat, etc. etc. Die Liste wird langsam lang.

|Gekauft|
• neue Laptoptasche und einen Multifunktions-Cardigan von Tchibo.
Mein riesiger Schlepptop geht sich zum Glück grad so in der Tasche aus und der Cardigan ist einfach ein Traum, so angenehm zu tragen (und ich bin ja generell ein Fan von diesen "Zipfelwesten")!

• After Sun Shampoo und Spülung - mal sehen, ob das was bringt... Ausserdem essie grow stronger

|Gestaunt|
• Wie schön plötzlich alles auf der Terrasse blüht und wächst!

Clematis, Glockenblumen, Rosen, Äpfel, Pfirsiche, Marillen
Clematis, Marillen, Glockenblumen, Rosen, Äpfel, Clematis, Pfirsiche

Ich werd mich jetzt noch ein wenig unter die heisse Dusche stellen, vorzugsweise bis der kleine November aus dem Mai abgeholt wird ;-)
Und wie war eure Woche so?

Samstag, 25. Mai 2013

52 Songs - 37 - Heimat

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)

Alle Infos rund um das Projekt 52 Songs findet ihr hier.

Welche Musik verbindet ihr mit eurer Heimat? Vielleicht einen Song einer lokalen Band? Oder gibt es vielleicht sogar ein Lied über eure Heimat? Eure Songauswahl sollte sich jedenfalls nach eurer Definition von Heimat richten, das muss ja nicht einmal unbedingt ein Ort sein, sondern auch etwas gänzlich anderes.

Es soll tatsächlich Österreicher geben, die Reinhard Fendrich's "I am from Austria" als (inoffizielle) österreichische Bundeshymne ansehen. Also soweit bin ich zwar nicht, aber ich finde trotzdem, dass es ein tolles Lied für ein wunderschönes Land ist!


Welches Lied verbindet ihr mit (eurer) Heimat?

Freitag, 24. Mai 2013

{RHABARBER-WOCHE} Rhabarber-Kompott

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
Meine {Rhabarber-Woche} befindet sich mit dem heutigen Rezept-Klassiker leider schon in der Zielgeraden!

Rhabarber-Kompott

Zutaten

für eine Portion
150 g Rhabarber, 2 EL Rohrzucker, ein wenig Vanillezucker, Wasser

Zubereitung

• Rhabarber schälen und in 2 cm lange Stücke schneiden, in einen Topf geben, mit Zucker und Vanillezucker bestreuen und etwa eine Stunde ziehen lassen.
• 1 EL Wasser hinzufügen, aufkochen lassen bis der Rhabarber weich ist, etwas ziehen lassen. Fertig!


Ich hätte ja noch sooo viele Ideen (die alle eher in die "flüssige Richtung" gehen), was ich mit Rhabarber anstellen könnte. Leider spielt mein Rhabarber nicht so mit, dh. die Rhabarberquelle braucht Erholung =)  Vielleicht geht sich aber doch noch das eine oder andere Rezept bis zum Ende der Saison aus! Ich hoffe auf jeden Fall, dass bei den Rezepten auch etwas für euch dabei war!

Wie hat euch meine {Rhabarber Woche} gefallen? Habt ihr Interesse an einem weiteren Wochenschwerpunkt? Wenn ja, welches Thema würde euch interessieren?

Donnerstag, 23. Mai 2013

{RHABARBER-WOCHE} Rhabarber-Mohn-Muffins

1 Kommentar
Rhabarber-Mohn-Muffins

Zutaten

3 Eier, 100 g Butter, 200 g Joghurt, 220 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1/2 TL Natron, 150 g Staubzucker, 100 g Mohn, 200 g Rhabarber

Zubereitung

• Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen (oder gut einfetten).
• Eier etwas verquirlen, zerlassene Butter und Joghurt dazugeben und alles gut verrühren. Mehl, Backpulver, Natron, Puderzucker und Mohn miteinander vermischen, klein geschnittenen Rhabarber dazu geben und unterrühren.
• Die Muffinsförmchen zu 2/3 mit Teig befüllen und bei 180°C ca. 20-25 Minuten backen.

Rhabarber-Mohn-Muffins

 

Mittwoch, 22. Mai 2013

{RHABARBER-WOCHE} Rhabarber-Hühnchen

2 Kommentare
Heute gibt's ein pikantes Rhabarber-Rezept, das für mich übrigens ebenfalls Neuland war. Ich muss aber sagen, ich bin positiv überrascht gewesen!

Rhabarber-Hühnchen

Zutaten

(für 2 Personen)
3 kleine rote Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 2 Hühnerbrüste (oder Keulen), 1/2 Dose Tomatenstückchen, 250 g Rhabarber, 3 EL Honig, 1 Briefchen Safran (etwa 125 mg), 25 ml Limettensaft, 350 ml Hühnerbrühe, Salz, Pfeffer, Kurkuma (oder Curry), Öl

Zubereitung

• Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und halbieren. Hühnerbrüste mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und salzen.
• In einem nicht zu kleinen Topf ein wenig Öl erhitzen, Hühnerbrüste von allen Seiten goldbraun anbraten. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
Zwiebeln und Knoblauch etwas andünsten. Währenddessen den Rhabarber schälen und in 2 cm große Stücke schneiden.
• Etwa je 1 TL gemahlenen Pfeffer und Kurkuma zugeben, kurz mitdünsten. Tomaten hinzufügen und leicht einkochen lassen. Honig, Safran, Limettensaft, Rhabarber und Hühnerbrüste zugeben, mit Hühnerbrühe auffüllen. Alles bei mittlerer Hitze für etwa 60-75 Minuten offen garen lassen, gelegentlich umrühren. Abschließend vielleicht noch mit etwas Salz abschmecken.

http://www10.pic-upload.de/10.05.13/s8f2jz5xpekf.jpg

*Rezeptidee via chefkoch.de

Habt ihr Rhabarber schon mal pikant zubereitet?


Mit diesem Rezept nehme ich am Rhabarber-Event von Küchenplausch teil =)

Dienstag, 21. Mai 2013

{RHABARBER-WOCHE} Rhabarber-Erdbeer-Marmelade

2 Kommentare
Marmelade geht immer und ist so herrlich kreativ! Den Ideen und Geschmäckern sind ja keine Grenzen gesetzt. Und das Beste: es zahlt sich auch schon für wenig aus! Und so habe ich gerade einmal 3 Gläschen gemacht, da ich nicht ewig an der gleichen Marmelade essen möchte.
Der Rhabarber hat ja gerade Saison, genauso wie Erdbeeren. Was bietet sich also besseres als diese Kombination an?


Zutaten

250 g Rhabarber, 250 g Erdbeeren, 1 Vanilleschote, 250 g Bio Gelierzucker 2:1

Zubereitung

• Rhabarber schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, Erdbeeren gegebenenfalls waschen, putzen und klein schneiden.
• Obst zusammen mit Gelierzucker in einen Topf geben. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit samt der Schote zum Obst geben.
• Obst etwa 5 Minuten sprudelnd kochen, Gelierprobe machen und (ohne die Vanilleschote) in saubere Gläser füllen. Gläser sofort zuschrauben, auf den Kopf stellen und so auskühlen lassen.

Rhabarber | Erdbeeren | Marmelade
Rhabarber | Erdbeeren | Marmelade!


Montag, 20. Mai 2013

{RHABARBER-WOCHE} Rhabarber-Marzipan-Gugelhupf

1 Kommentar
Es ist endlich wieder Rhabarber-Zeit und ich liebe, liebe, liebe dieses Obst... ähm Gemüse =)
Leider ist die Erntezeit recht beschränkt, von etwa Ende April bis Ende Juni, oft wird vom 24. Juni als Stichtag gesprochen. Im Rhabarber steckt sehr viel Oxalsäure, die den Zahnschmelz stark beschädigt und dieser Säuregehalt steigt ab Mitte Juni stark an, deswegen soll man ihn danach nicht mehr essen (kleines Detail am Rande: Rhabarber mit rotem Fruchtfleisch ist weniger sauer als der mit grünem). Ausserdem kann er so Kraft für das kommende Jahr schöpfen =)

Wie schon erwähnt ist Rhabarber eigentlich Gemüse, obwohl er sehr oft (eigentlich fast immer) als Süssspeise zubereitet wird. Am bekanntesten ist wohl Rhabarberkompott. Ich möchte euch diese Woche in Form einer
{Rhabarber-Woche} 
ein paar Alternative dazu zeigen, unter anderem auch ein herzhaftes Rhabarbergericht =) Aber dazu mehr an einem anderen Tag ;-)

Zum "Aufwärmen" und Start gibt's gleich mal eine süsse Variation, einen Rhabarber-Marzipan-Gugelhupf!


Zutaten

300 g Rhabarber, 250 g Butter, 240 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 2 EL Amaretto, 350 g Mehl, 1 P. Backpulver, 5 Eier, 150 g Marzipanrohmasse, 125 ml Schlagobers

Zubereitung

• Butter mit Eidotter, Zucker, Vanillezucker und Amaretto schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen. Rhabarber schälen und würfelig schneiden, mit 2 EL Kristallzucker vermischen und in Mehl wenden. Marzipan würfelig schneiden, ebenfalls in Mehl wenden  (damit die Würfeln nicht zusammenkleben) und kurz in den Kühlschrank stellen.
• Schlagobers, Mehl, Marzipanwürfel und Rhabarber nach einander zur Dottermasse geben und unterrühren. Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben.
• Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C  etwa 70 Minuten backen.

Und damit ihr seht, dass auch in meiner Hexenküche nicht alles wie geplant läuft, zeig ich euch die "Rückseite" meines Gugelhupfs =)
Das Biest hat sich geweigert ganz aus der Form zu kommen... Soll gelegentlich in den besten Küchen vorkommen ;-)



Sonntag, 19. Mai 2013

Me, Myself & I - KW 20/13

2 Kommentare
|Gesehen|
"Star Trek Into Darkness"  , und oooolala! =)
• The Vampire Diaries
• Farscape
• Merlin
• Songcontest Semi Finale 1, Semi Finale 2
• Kaulquappen, Frösche und Libellen =)
• Anfang der Woche alle Songcontest-Lieder. Hab ja entscheiden müssen, ob sich das Ansehen der Semi-Finale (bzw des Finales) auszahlt ;-) Meine Favoriten aus dem 1. Semi-Finale waren: Dänemark, Niederlande und Belgien, aus dem 2. Semi-Finale: Malta, Ungarn und Norwegen. Unseren Beitrag fand ich ehrlich gesagt, nicht der Rede wert... Und, wie sich auch zeigen sollte, alle anderen auch, denn wir sind schon im Semi-Finale ausgeschieden.
Es freut mich aber, dass fast alle meine Favoriten unter den Top 10 gelandet sind: Dänemark (1.), Norwegen (4.), Malta (8.), Niederlande (9.), Ungarn (10.), Belgien (12.)
Mit dem Lied von Azerbaijan (2.) kann ich überhaupt nichts anfangen und das ukrainische Lied (3.) ist total disney-style (und ich mag es trotzdem nicht).

|Gehört|
• Die Songcontest Lieder
• einen quengeligen kleinen Xoxo (Zähne?!)

|Gelesen|
• The Zookeeper's Wife
Bekenntnisse eines Serienjunkies Staffel 2

|Getan|
• Spontan ein Seifchen gesiedet, da mich das Debakel von vergangener Woche immer noch geärgert hat. So ist es dieses Mal eine relativ einfache und orange marmorierte aus Olivenöl, Kokosöl, Traubenkernöl und Schmalz geworden.
• Beim "Farbenfest" im Kindergarten gewesen
• Endlich mal wieder Kino gewesen!
• Beim Friseur gewesen - und ich liebe meine "neue" Frisur! Hinten sind mindesten 7 cm gefallen, die vordere Länge ist in etwa gleich geblieben und die Strähen sind etwas dunkler geworden und das Beste: Färben, Waschen, Schneiden, Föhnen und Glätten für nicht mal 70,- (sonst hab ich immer weit, weit mehr bezahlt!)

A-line Bob

Die neue Frisur ist hinten so ungewohnt kurz! Ich glaube, so kurz war ich seit der Schulzeit nicht mehr! Aber ich mag's total gerne! Interessant wird's allerdings erst, wenn ich mal selbst gewaschen hab ;-)
• Samstag bei der Geburtstagsfeier meiner lieben V. im Burgenland gewesen.  Das Wetter hat ja Anfangs nicht so berauschend ausgesehen, wie wir aus Wien weggefahren sind, hat es geschüttet. Kaum waren wir im Burgenland war's sonnig!
• Etwas später gehen wir dann noch zu Freunden, die uns zu einer spontanen Grillage eingeladen haben. Ich hoffe nur, dass sich der Wind vielleicht doch noch etwas legt und der Regen wartet, bis wir wieder zuhause sind! =)

|Geklickt|
• Wie man der Spam-Kommentare Herr wird
• (immer noch) Rhabarber Rezepte

|Gegessen|
• Schokobananen - ich hab schon lang nichts Süsses mehr gekauft und dann kommt die Schwiemu in guter Absicht mit einer ganzen Packung daher... =/ Lang hat die Packung nicht gehalten...
• Schinkenfleckerl by Schwiemu
• Ben & Jerry's Cookie Dough - sooo lecker!
• Gegrilltes

|Getrunken|
• Wasser
• Nach einer halben Ewigkeit mal wieder Almdudler
• sowie ein kleines Bier (hat so gut zu den Schinkenfleckerl gepasst!)

|Gedacht|
• Nur noch 10 Tage bis zum Tauchurlaub!

|Gefreut|
• auf den Friseurtermin
• über meine neue Frisur. Ich bin so, so, soooo glücklich drüber =)
• über die beiden Festl diese Woche

|Geärgert|
• über massenhaft Spamkommentare. Denen bin ich aber mit einer einfachen Lösung Herr geworden
• Dass ich nicht vorher kontrolliert habe, wie viel NaOH ich eigentlich noch daheim hab. So hab ich mit dem Rezept der Seife wieder etwas herum schaufeln müssen und sie ist nicht so geworden wie ich's mir vorgestellt hab (wiedereinmal)...

|Gekauft|
• essence anti-spot gel und alverde Over Night Coffein Serum


• Nachdem ich noch einen Douglas-Gutschein hatte, MAC Twig, der schon lange auf meiner Liste stand


|Gestaunt|
• Wie selbstständig der kleine Xoxo schon ist.

Und wie war eure Woche so?

Samstag, 18. Mai 2013

52 Songs - 36 - Fahrstuhl

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)

Alle Infos rund um das Projekt 52 Songs findet ihr hier.

Stellt euch vor, ihr wollt in einem Wolkenkratzer ganz nach oben. Ihr betretet den Fahrstuhl, seht vielleicht ein paar Leute drin stehen, die Tür schließt sich und es geht los. In diesem Moment startet Musik: Welcher Song sollte das eurer Meinung nach idealerweise sein?

Ich hab jetzt ganz dreist einfach "fahrstuhlmusik" bei youtube eingegeben und dieses Lied ist dabei aufgetaucht. Ich muss sagen, ich finde es total passend. Man stelle sich folgende Szene vor: Ein paar Leute, Männer und Frauen gemischt, alle in 70er Jahre Outfits, die in einem Fahrstuhl mit dieser Musik fahren. Und alle wippen leicht mit dem Kopf =D


Was ist für euch Fahrstuhlmusik?
Und wer kann mir sagen, von wem meine ausgewählte Musik ist?!

Freitag, 17. Mai 2013

Facebook als Kommentarmöglichkeit

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
Nachdem ich mich in letzter Zeit beinahe pausenlos über die zunehmenden Spam-Kommentare am Blog geärgert habe, musste ich mir gezwungenermassen eine Alternative suchen. Ziemlich lange hab ich herumprobiert und nichts, aber auch gar nichts war zufriedenstellend (damn you, blogger!). Als ich die Hoffnung dann beinahe schon aufgegeben hatte, bin ich gestern noch über die Rettung gestolpert! Da die Anleitung dort auf englisch und vielleicht nicht für jedermann verständlich ist, der das Facebook Fenster ebenfalls auf seinem blogspot Blog einbauen möchte, liefere ich euch also eine deutsche Version!
Ich hoffe, das Tutorial ist verständlich!

facebook Kommentare auf dem Blog


Donnerstag, 16. Mai 2013

Die Sache mit den Kommentaren...

7 Kommentare
In den letzten Tagen hat die Anzahl der Spamkommentare enorm zugenommen.
Deswegen hab ich kurzfristig das Captcha wieder eingeschalten, da ich es aber selbst hasse wie die Pest, habe ich es wieder ausgeschalten und mich stattdessen wieder mit Unmengen an Spam herumgeschlagen.

Ich habe nun recht lang herum überlegt, wie ich die Kommentarsache am besten zur Allgemeinen Zufriedenheit löse. Blogger selbst bietet diesbezüglich eine eher mikrige Auswahl:

Auswahl für Kommentare

Die Auswahl "Nutzer mit Google Konten" sowie "Nur Mitglieder dieses Blogs" ist eigentlich nicht der Rede wert. Lässt man jeden Hinz und Kunz mit der Auswahl "Jeder" kommentieren, kriegt man haufenweise Spam. Und mit "Registrierte Nutzer" gibt man zwar den Spammern keine Chance, man raubt aber auch gleichzeitig all jenen die Möglichkeit zu Kommentieren, die einfach keine Lust haben, sich irgendwo zu registrieren.

Von der Sicherheitsabfrage, sprich dem lästigen Captcha, das Blogger selbst verwendet, muss ich euch wohl gar nichts erzählen. Es ist so "gut", dass es kaum einer lesen kann.

Blogger captcha

Ich habe in den letzten Tagen einiges ausprobiert, aber nichts hat mir sonderlich gut gefallen. Deswegen habe ich mich nun erstmal wieder dazu entschlossen, nur registrierte Nutzer kommentieren zu lassen. Es tut mir wirklich für all jene Leid, die nicht registriert sind und immer so nett kommentieren, aber vielleicht überlegt ihr euch ja doch noch eine Registrierung mit irgend einem Pseudonym? Es wäre schade um eure Kommentare!

*EDIT* Ich habe gerade eben eine facebook-Kommentarfunktion (hier gibt's die geniale Anleitung dafür) eingebaut! Ich hoffe, ihr könnt mit dieser Alternative etwas anfangen!

Vielleicht hat ja einer von euch den ultimativen Anti-Spam-Tipp, den er teilen möchte?

{REZENSION} Jochen Till "Bekenntnisse eines Serienjunkies Staffel 2"

2 Kommentare
Jochen Till "Bekenntnisse eines Serienjunkies Staffel 2"






Seiten: (ca.) 208
Erscheinungsform: Originalausgabe
ISBN: eBook 978-3-95520-208-8
Format: ePUB
Bestellung: zB. bei dotbooks.









Inhalt

„Wie jeder gute Süchtige handeln wir Serienjunkies streng egoistisch und ohne Rücksicht auf unsere Mitmenschen. Aber glauben Sie mir, ich weiß genau, wie das ist – es gibt kaum etwas Schlimmeres, als die erdrückend lange Pause zwischen zwei Serienstaffeln.“ – Der Serienwahn geht weiter!

Jochen Tills Parforce-Ritt durch die Serienlandschaft geht in die zweite Runde. Der bekennende Serienjunkie stellt 25 Hits und Geheimtippsvor, von „Sopranos“ bis „Game of Thrones“, von „Justified“ bis „The Shield“. Ob moderner Western oder mittelalterliches Intrigenspiel, ob spannende Plots oder herausragende Charakterzeichnung: Es gibt viele Gründe, zum Serienjunkie zu werden. Lassen Sie sich anstecken!

Was ich dazu sage

Leider habe ich den ersten Teil via Blogg dein Buch verschwitzt, umso mehr freut es mich, den Serienjunkie, der auf fast allen Serien-Meeren (sprich Genres) segelt, dass ich nun den zweiten Teil lesen darf!

Jochen Till schreibt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, so als würde er dem Leser gegenüber sitzen und direkt zu ihm sprechen. Auch wenn es manchmal sehr over the top ist und sehr künstlich und gezwungen komisch rüber kommt (besonders die Zwischendialoge/monologe mit seiner (imaginären?) Fernbeziehungsfreundin). Insgesamt gefällt mir der Schreibstil aber trotzdem recht gut und es passt auch zum Thema.
Sehr interessant liest ich übrigens den Vorspann, in dem Till ein wenig auf die Reaktionen von "Bekenntnisse eines Serienjunkies Staffel 1" eingeht. Ich finde es immer wieder traurig, wie viel sich manche Leute unter dem Deckmantel der Anonymität herausnehmen, Till scheint allerdings darüber zu stehen, was man als Autor wohl auch muss.

Die nachfolgenden Kapitel sind nun 25 Lieblingsserien von Till gewidmet. Die einzelnen Serien werden inhaltlich kurz vorgestellt und er erzählt in einer witzigen Art und Weise, bei der er gelegentlich auch sehr, sehr weit ausholt, warum sie für ihn sehenswert sind.
Ettliche der Serien waren mir schon bekannt, habe ich schon gesehen (zB. My Name is Earl) bzw. sehe sie aktuell (zB. Downton Abbey, Game of Thrones, Farscape). Einigen werde ich wohl dank des Buches noch mal eine Chance geben (zB The Sopranos, Southpark, Entourage), einige muss ich mir nun wirklich endlich ansehen (zB Homeland) und dann sind noch viele für mich gänzlich neue auf meine to-watch-Liste gelandet (zB Spartacus, Big Love, Boardwalk Empire).

Ausserdem muss ich unbedingt "Bekenntnisse eines Serienjunkies Staffel 1" lesen, schliesslich will ich wissen, was Till zu anderen meiner Lieblingsserien (Star Trek TNG, Dexter, Weeds, 24, True Blood, Breaking Bad, The Walking Dead) sagt!

Danke, Herr Till! Mein Serienleben war bis zu Ihrem Buch wohl noch nicht ausgefüllt genug. Ich muss mich nun für unabsehbare Zeit von der Aussenwelt abkapseln und ein paar Episoden aufholen ;-)
(Und ich hoffe ja inständig, dass es auch eine dritte Staffel von Bekenntnisse eines Serienjunkies" geben wird!)

Fazit

Ein sehr kurzweiliges und unterhaltsames Buch, das (für einen Serienjunkie) ruhig länger hätte sein können!


Danke an
für das Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 15. Mai 2013

Catrice Limited Edition Hip Trip

2 Kommentare
Vergangene Woche hat mir mein Postler ein sehr hübsches Päckchen von Catrice gebracht! Enthalten waren einige Produkte aus der im Mai und Juni erhältlichen Hip Trip Limited Edition.

"Next-Fashion-Stop: Festival Summer. Akustisch wie visuell die beste Inspirationsplattform unter freiem Himmel. Legendäre Musikfestivals, wie das kalifornische Coachella, als Treffpunkt des internationalen Who-is-Who. Farbenfrohe Hippiekleider, angesagte Rockelemente und coole Biker Boots erobern die Main Stage, Zeltwiese und Laufstege der Welt. Das passende Beauty-Line-Up stellt von Mitte Mai bis Juni 2013 die Limited Edition „Hip Trip“ by CATRICE. Der Summer of Love wird mit Blautönen im Denimlook, leuchtendem Flamingo, verwaschenem Grün sowie dezenten Nudefarben gefeiert. Rock on!"

Catrice Hip Trip

Sheer Lip Colour

3,99€
Der Sheer Lip Colour sorgt mit seiner transparenten Geltextur für ein sattes, aber dezentes Farbergebnis. Die Lippen glänzen gepflegt und das Tragegefühl ist angenehm leicht.

Catrice 02 Wheels on Fire & 03 Nude & Rude

Ich habe 02 Wheels on Fire und 03 Nude & Rude erhalten. Zugegeben, Nude & Rude sieht in der Verpackung schon sehr krass aus und ich musste sofort an die 90er Unart "totelbleiche/beige Lippen und brauner Lipliner" denken. Und auch Wheels on Fire wäre mir für den Alltag zu knallig gewesen. Aber: wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Die Lip Colours sind transparent und siehe da, auch für mich konservativem Menschlein tragbar =) Abgesehen davon riechen sie dezent und sehr lecker - Nude & Rude nach Vanille und Wheels on Fire beerig *like*
Sie lassen sich wie eine Lippenpflege auftragen und fühlen sich auch genauso an, nur mit etwas Farbe. Gefällt mir sehr gut! So gut, dass Wheels on Fire gleich mal in meine Handtasche gewandert ist!

Catrice 02 Wheels on Fire & 03 Nude & Rude

Für trockene Lippen sind die Lip Colours aber wohl nichts, da sie sich dann unschön in den Lippenfalten ablegen (genauso wie der pearlige Labello).

Ultimate Nail Laqueure


2,79 €
Meet & Greet. Ultimativ langanhaltende Textur, ultimative Deckkraft, ultimative Farbbrillianz - die Ultimate Nail Lacquer von CATRICE bieten Trendfarben, die jedes Festival rocken. Denimblau, Mintgrün, Nude, Lachs oder Flamingo – diese Nagellacke bringen die aktuellen Highlights auf die Bühne.

 Catrice Ultimate Nail Laqueure
C05 Nude & Rude | C03 The Salmon Dance | C04 Wheels On Fire | C01 Blue Highway

Erhältlich in den Farben C01 Blue Highway, C02 Green Days, C03 The Salmon Dance, C04 Wheels On Fire sowie C05 Nude & Rude. 
Die Lacke haben alle ein schimmerndes Finsish. Der Auftrag ist etwas lästig, da streifig. Aber ich denke das liegt am Finish. Am besten gefällt mir auch hier Wheels on Fire, ein coralliges Pink, es lässt sich auch am schönsten (streifenfreisten) auftragen.

Catrice C05 Nude & Rude | C03 The Salmon Dance | C04 Wheels On Fire | C01 Blue Highway
C01 Blue Highway | C04 Wheels On Fire| C03 The Salmon Dance | C05 Nude & Rude  

Passport Cover

4,99 €
Travel around the World. Für den Festival-Jet-Set – und alle Vielreisenden – bietet Hip Trip by CATRICE ein schützendes Passport Cover. So wird der Reisepass zum angesagten Accessoire, welches Dank der leuchtenden Farbe nie verloren geht.

Catrice Passport Cover

Deinen Pass in dieser Hülle suchst du sicherlich nicht sehr lang in der Tasche =D

Wie gefällt euch die Catrice HIP TRIP Limited Edition?
Sind *habenmuss* Stückerl für euch darunter?

 * Die Produkte wurde mir von Cosnova zum Testen zur Verfügung gestellt.
Danke schön!

Dienstag, 14. Mai 2013

Projekt 13 {Mai}

1 Kommentar
annyclaws hat oben genanntes Projekt ins Leben gerufen, das mir wirklich gut gefällt:

Was ist das nun? Tja, ich möchte an jedem 13. (oder 14. oder 15.) eines jeden Monats im Jahre 2013 (aha, deswegen Projekt 13) ein Foto von mir machen. So tuttikompletti. Einmal, weil ich hoffentlich einen sichtbaren Abnehmerfolg okumentieren kann und andererseits interessiert es mich einfach brennend, wie ich mich so im Laufe eines Jahres verändere, ob das nun Frisurenwechsel sind, oder eben eine Gewichtsveränderung, vielleicht hoffentlich bestimmt eine Schwangerschaft, die sonnengebräunte Haut und helleres Haar, …

Dieses Projekt möchte ich für mich folgendermassen umsetzen:

Ich habe ein T-Shirt und eine Jeans, die ich besonders gerne mag, die mir zur Zeit aber nicht passen. Naja, passen vielleicht schon im Sinne von: ich komme hinein, aber sie sitzen absolut fürchterlich. Beim Shirt quillen die Speckröllchen raus und die Jeans geht um 2 cm nicht zu. Das soll sich ändern (steht auch als Punkt bei meinen Vorsätzen für das heurige Jahr)!

Ausserdem finde ich es ganz interessant, wie sich die Frisur so im Laufe eines Jahres verändert .

Für mich heisst das nun: monatlich ein Foto mit dem T-Shirt, der Jeans sowie der aktuellen Frisur.

_Die_  Jeans passt wieder! Also so halbwegs. Ich bekomme sie zu und sie drückt mich auch nicht. ABER: ich finde sie nicht mehr bequem und dabei war das meine allerliebste Lieblingsjeans (Wrangler Megan). So gerne wie ich früher nur Hüfthosen getragen habe, mag ich nun solche mit normaler Leibhöhe... Da quillt der Speck wenigstens nicht so hässlich raus... Wenn ich mir die Fotos nun so ansehe, wirkt der Bauch gar nicht so wild, wie er in Natura aussieht (nämlich nach einem schwangeren Bauch). Man könnte direkt meinen, ich habe eine verschwommene Wahrnehmung.
Und dass die T-Shirts mit jeder Schwangerschaft kürzer werden ist auch so ein seltsames Phänomen!

Projekt 13 Mai
richtige Jeans, richtiges Shirt. Nur an der Passform muss noch gearbeitet werden...

Zumindest habe ich meinen Heisshunger jetzt so halbwegs im Griff. Dh eigentlich hab ich schon seit einiger Zeit nicht mehr wirklich damit zu kämpfen, was vielleicht mit meiner Abendessen-Umstellung zusammenhängt... Who knows. Ich vermisse ihn auf jeden Fall nicht! Soll er doch bleiben, wo der Pfeffer wächst (wobei dort würde ich auch gern mal hin...).
 

Montag, 13. Mai 2013

Brombeer Likör

8 Kommentare

Ich liebe Brombeeren und bin richtig froh, dass der Strauch bei meinen Eltern im Garten so viel produziert, dass man sogar auch einiges davon einfrieren kann. Und so habe ich eine grosse Portion Beeren aufgetaut und zu Likör verarbeitet (schliesslich muss der Gefrierschrank für die Saison ja freigemacht werden). Vor Jahren schon habe ich einen gemacht, der sich bis vergangenes Jahr gehalten hat - wir sind ja nicht so die Trinker, aber gut zu wissen, dass der Likör im Falle des Falles doch auch so lange hält, oder? =)

Zutaten

500 g Brombeeren, 500 ml Rotwein, 260 g Kristallzucker, 1 Vanilleschote, 1 kleine Zimtstange, 500 ml Rum 40%

Zubereitung

Brombeeren waschen und von etwaigen Stängeln und Blättern befreien.
Zusammen mit Rotwein, Zucker, Vanillestange und Zimtstange in einen Topf geben und etwa 30 Minuten köcheln lassen. 
Sobald die Flüssigkeit abgekühlt ist, den Rum zugeben, die Beeren abseihen, in Flaschen füllen und etwa 2 Wochen ruhen lassen.


Kitchen Tinker hat nach dem gleichen Rezept einen Marillenlikör angesetzt, ich bin schon sehr gespannt auf diese Version! Marillen hätte ich eigentlich auch noch im Tiefkühler...

Sonntag, 12. Mai 2013

Me, Myself & I - KW 19/13

1 Kommentar
|Gesehen|
Merlin
Farscape
• Das könnt von mir aber auch kommen =D


Und damit sich nicht alle (am Muttertag) über die arme Mutti lustig machen müssen, gibt's ein nicht minder witziges Video mit einem Mädl =)


• eine ehemalige Schulkollegin. Beinahe 20 Jahre waren es her, dass wir gemeinsam in die Klasse gegangen sind. Seit dem haben wir uns eigentlich nicht mehr gesehen... Es hat sich aber irgendwie überhaupt nichts geändert, unser Schmäh rennt immer noch auf der selben Wellenlänge! =)

|Gehört|
• gezwungenermassen Radio (mein PC hat sich eine maleware eingefangen und meinen Internetzugang lahm gelegt)

|Gelesen|
The Zookeeper's Wife

|Getan|
• Mr. Xoxolat vom Flughafen abgeholt, davor mit den Kindern noch auf der Besucherterrasse des Flughafens gewesen und die Flugzeuge beobachtet. Das Highlight: wir haben Mr. Xoxolat's Flieger landen sehen, genauso wie den Gepäckwagen, der die Koffer rausgeholt und ins Gebäude gebracht hat. Lowlight: Ich konnte genau ein Foto (mit meiner DSLR) machen, dann war der Akku leer. Note for the record: immer den Zweitakku mitnehmen (der hoffentlich aufgeladen ist).

Besucherterrasse Flughafen Wien/Schwechat

Flughafen Wien/Schwechat

• mir einen Lavendel-Glycerin-Haarspray gemixt. Meine Kopfhaut spinnt momentan total und ich hoffe, dass ich sie mit dem Lavendel wieder beruhigen kann.
• Ich hab meinen Instagram-Account wiederbelebt. EyeEm ist eine tolle App, wenn man tolle Fotos machen will. Für den alltäglichen Quatsch reicht Instagram =) Abgesehen davon spielt sich auf IG halt doch etwas mehr ab...
• Den Feiertag auf der Terrasse verbracht - und am Abend sogar noch bloggend und mit Eis =)

Terrassen-chillen, Bloggen und Eisessen

• Den heutigen Muttertag bei meinen Eltern verbracht. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich ihn so üüüüberhaupt nicht leiden kann? Den Muttertag meine ich. Genausowenig wie alle anderen aufgezwungen "Feiertage". Und am meisten ärgert es mich, dass meine Mutter so darauf beharrt! Aber um den allgemeinen Frieden zu wahren, tanzen wir halt mit einem kleinen Geschenk und Kuchen Erdbeertiramisu an und "feiern" diesen sinnlosen Tag... Ich versteh' echt nicht, wie man sich als Mutter so daran aufhängen kann?! Mir als Mutter bedeutet es doch so unendlich viel mehr, wenn mich meine Kinder einfach so am Tag (und nicht besonders am Muttertag) mal knuddeln und drücken und mir sagen, wie sehr sie mich lieb haben (und was bin ich froh, dass der Kindergarten nichts in dieser Richtung veranstaltet hat). Aber vielleicht hab ich den Sinn hinter diesen Tagen (Muttertag, Vatertag, Valentinstag, etc.) einfach nicht verstanden? Soll mir mal einer erklären, bitte.

|Geklickt|
Rhabarber Rezepte, ich hab nämlich was ganz, ganz Tolles geplant!
Rezepte für Farbverlauf/Ombre Torten. Der grosse Xoxo wünscht sich eine rote Torte. Ganz rot eingefärbt stelle ich mir das doch sehr schräg vor, eine Farbverlauf-Torte kann ich mir dagegen doch gut vorstellen und so wird's wohl die Ombre Torte aus der Lecker Bakery geben. Auf der Seite 5 seht ihr sie rechts!

|Gegessen|
Rhabarber, Rhabarber, Rhabarber
Magnum Mini "Bussi Eis"


Joghurt aus Schafmilch - weil ich ja eine leichte Laktoseintoleranz habe, wollte ich mal Schafmilch als Alternative ausprobieren. Also bäh... Das Joghurt "schafelt" so grauslich, mehr als ein Löffelchen hab ich davon nicht runter gebracht! Mit ordentlich Salz, Pfeffer, Knoblauch und Schnittlauch ging's dann aber doch.
Hüferlsteak mit Mischgemüse und Bratkartoffeln mit Kräutern der Provence
Erdbeer-Tiramisu, das ich für meine fordernde Mutter zum Muttertag gemacht hab.

|Getrunken|
• Wasser, wie ein Kamel =)

|Gedacht|
• Noch 6 x schlafen bis zum Friseurtermin und noch 17 x bis wir nach Kroatien fahren!

|Gefreut|
• über ein Päckchen von Catrice

Päckchen von Catrice

|Geärgert|
• Das ich die Seife, die ich machen wollte total verhaut hab: Olivenöl, Milch, Kakaoexktrakt, und Seidenpulver zum Kübeln. Naja, selbst Schuld. Ich hab zu heiss gearbeitet, die Milch ist total geflockt und wollt sich nicht mehr mit dem Öl verbinden. Next time...
• Über die maleware auf meinem PC (System Care Antivirus 3.7.33 AUFPASSEN!) dabei war ich gar nicht auf irgendwelchen verdächtigen Seiten unterwegs...
• dass ich mir kurzfristig mein Bloglayout komplett durcheinander gebracht hab. Aber selbst ist die Frau, jetzt sollt wieder alles passen! Aber falls noch jemandem ein Fehler auffallen sollte: bitte melden!

|Gekauft|
• ein Tauchlogbuch. Eigentlich wollte ich ja ein anderes haben (grau mit Zebramuster, das gab's aber leider nicht mehr), dieses finde ich aber genauso witzig. Nun bin ich aber wirklich komplett ausgestattet. Eine eigene Flasche könnte ich mir noch kaufen...

IQ Company Diving Log Book

|Gestaunt|
• Wie viele Spam-Kommentare in letzter Zeit eintrudeln. Ich hab deswegen kurz das blöde Captcha eingeschalten, das ich demnächst wieder abdrehen werde und hoffe, dass sich der Spam dann wieder in Grenzen hält. Ansonsten bleibt mir noch die Möglichkeit (den das Catpcha ist für mich keine Lösung), einfach die anonymen Kommentare abzudrehen, dh ihr könnt dann nur noch angemeldet kommentieren, das wär mir persönlich eigentlich auch am liebsten. Wie seht ihr das?

Und wie war eure Woche so? Habt ihr den Muttertag heut gefeiert?

Freitag, 10. Mai 2013

Summertime

2 Kommentare
... and the livin' is easy ♫♪

Ich bin ein Sommerkind, wie wir wissen. Und ich habe einen Tick, denn ich brauche jedes Jahr einen neuen Bikini. Und so haben sich hier doch schon einige Stückerl angesammelt (manches hat inzwischen doch auch schon das Zeitliche gesegnet).
Nun klopft der Sommer doch schon an die Tür (gestern hatten wir in Wien zumindest schon einen Vorgeschmack) und ich kann nicht wegsehen, überall Bikinis, die mich anlachen. Und die Trends des heurigen Sommers sind sie sehr nach meinem Geschmack, soll heissen: Retro sowie viele Streifen und Punkte! Aber auch sehr viele hübsche Blumenprints sind darunter.

Punkte und Streifen
1 | 2 | 3 | 4
1 | 2 | 3 | 4




















Oder sind euch Badeanzüge lieber? Ich finde sie ja total hübsch, aber 1. betonen die meisten den Bauch so stark (auch wenn man vielleicht gar keinen grossen hat, aber dazu zählt meiner ohnehin nicht), 2. ist der Rücken heuer so hoch geschnitten und 3. kann mir so die Sonne nicht auf den Bauch scheinen!

Ich habe mich bisher allerdings noch nicht recht entscheiden können =) Irgendwie tendiere ich ja zu diesem hier. Und ihr?

Wie sieht eure perfekte Bademode aus? Habt ihr auch so einen seltsamen Tick wie ich?

Advertorial
~ Advertorial ~
*In Kooperation mit ottoversand.at

Mittwoch, 8. Mai 2013

52 Songs - 35 - Lebensfreude

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)

Alle Infos rund um das Projekt 52 Songs findet ihr hier.

Lebensfroh zu sein ist schön, aber manchmal ereignen sich auch gewisse Dinge, die einem zumindest teilweise die Lebensfreude nehmen. Musik kann da helfen, sie zurückzugewinnen. Welche Musik vermittelt eurer Meinung nach Lebensfreude? Gibt es einen Song, der euch geholfen hat, neue Lebensfreude zu schöpfen?

Ein absolutes feel-good Lied, das mir spontan in den Sinn kommt und das ich sooooo gern mag, trägt auch genau diesen Titel: Michael Buble's "feeling good".
Ursprünglich wurde das Lied 1964 für ein Broadway Musical geschrieben und seit dem schon einige Male von bekannten Interpreten gecovert: Nina Simone, Muse, Eels oder eben Michael Buble.
Da ich euch aber nicht schon wieder einen Michael Buble vorspielen mag (also ich würde schon mögen, aber ich weiss ja nicht, wieviel Buble ihr vertragt), gibt es eine andere, wahrscheinlich unbekanntere Coverversion, die ich bisher selbst auch nicht kannte, mir aber trotzdem sehr gut gefällt: George Michael "Feeling good" enjoy!


Welches Lied vermittelt für euch Lebensfreude?

Dienstag, 7. Mai 2013

{REZENSION} Die kleinen Hendln

5 Kommentare
Ich möchte euch heute eine weitere tolle Kinderbuchreihe näher vorstellen, die wohl besonders für die österreichischen Eltern unter euch interessant sein wird.
Warum? Die kleinen Hendln, eine erfolgreiche französische Kinderbuchreihe für Kinder zum Vorlesen ab fünf und zum Selberlesen ab sieben, sind in österreichisches Deutsch übersetzt! Momentan sind leider erst vier der 12 Bänd auf Österreichisch erhältlich, weitere vier sollen aber noch bis zum Sommer erscheinen. Es gibt die Bücher natürlich auch auf Deutsch (sowie unter anderem auch Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Koreanisch, Arabisch, Portugiesisch und Niederländisch). Aber seien wir uns ehrlich: Wer sagt hier in Österreich zB. schon Hühnchen oder Aufschneider? Eben. Hendl und Schmähtandler sind uns besser bekannt =) Und so darf das kleine Hendl auch Lulu ins Meer machen, sich über einen nackerten Popsch wundern oder Zuckerln essen, die eigentlich Kukuruzkörner sind.

Neben der österreichischen Sprache gefallen mir auch die Illustrationen sehr gut. Sie sind bunt und detailreich, es gibt viel zu entdecken und sind auch für Erwachsene ansprechend gemalt.

Die Buchreihe beginnt mit einem kleinen Hendl, das mehr will als jeden Tag nur ein Ei zu legen. So flieht es vom Hendlhof, schwimmt auf's Meer hinaus, wo es in Seenot gerät und schliesslich in Amerika landet, dort einen roten Hahn kennen lernt und mit ihm wieder zurück nach Hause kehrt. Im nächsten Früjahr werden die beiden Eltern eines rosa Hendlbubs, der genauso abenteuerlustig wie seine Mama zu sein scheint, er will nämlich unbedingt zu den Sternen...
Ein kleines Henderl will das Meer sehen Ein Hendlhof in den Sternen Wenn mein kleiner Bruder auf die Welt kommt Um Gockels Willen! Irgendwer hat die Sonne gestohlen!

Sehr Interessant und vorallem informativ finde ich auch den leicht historischen Bezug in den Büchern. So stolpert man im ersten Band "Ein kleines Henderl will das Meer sehen" über Christoph Columbus und die Entdeckung Amerikas und im zweiten Band besucht der kleine rosa Hnedlbub Galileo Galilei, der Nachts die Sterne beobachtet. Wissenswerte und weiterführende Informationen zu den Abenteuern findet der interessierte Leser dann auf der eigens eingerichteten facebook Seite.
Wir haben momentan leider nur die ersten beiden Bände zu Hause, die nächsten beiden sind aber schon bestellt. Und ich weiss nicht, wer sich mehr darauf freut, mein Kind oder ich =)

Fazit: eine tolle Buchreihe für all jene österreichischen Eltern unter uns, die es Leid sind, während dem Vorlesen ständig deutsche Worte spontan "einösterreichern" zu müssen!

alle Bilder via ringelspiel-Verlag

Habt ihr schon von den kleinen Hendl gehört? Was haltet ihr von österreichischen Übersetzungen? Sind sie sinnvoll, notwendig oder doch überflüssig?

Montag, 6. Mai 2013

Frische Knusperweckerl zum Hauptabendprogramm

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
Knusprig warmes Gebäck – 24 Stunden, 7 Tage – Resch&Frisch für zuhause.

In Kooperation mit Kjero durfte ich einiges aus dem riesigen Resch&Frisch Sortiment testen.
Im Vorfeld wurde ich kontaktiert und konnte mir eine Lieferzeit aus einem Zeitfenster aussuchen. Anders würde es wohl auch gar nicht funktionieren, da die Resch & Frisch Produkte tiefgefroren angeliefert werden.

Das Testpaket hat folgende Produkte enthalten:
  • 6 Kaisersemmeln (2,29€)
  • 3 Mohnflesserl (2,39€)
  • 4 Kornspitz (3,59€)
  • 4 Dinkel-Vollkorn-Weckerl (4,19€)
  • 4 Walnussweckerl (5,29€)
  • 4 Frühstückskipferl (3,99€)
  • 4 Briocheblumen (4,29€)
  • 9 Jour Gugelhupf (Mix) (6,29€)
  • 6 Bio Jour-Topfengolatschen (5,39€)

Zu den Preisen kann ich leider nichts sagen, da ich so gut wie nie Gebäck kaufe und somit keine Ahnung habe, wieviel die Produkte im Handel kosten. Die Resch&Frisch Semmeln würden auf 0,38€ pro Stück kommen. Kostet eine Semmel mittlererweile wirklich schon so viel?! Wenn ja, bin ich echt entsetzt!

Zusätzlich habe ich auch den Resch&Frisch Back's Ofen bekommen, der das Aufbacken noch viel leichter machen soll.
Wir besitzen ja schon einen Mini-Backofen, den wir genau für solche Sachen verwenden, deswegen war ich natürlich sehr auf den Resch&Frisch Ofen gespannt.
Mein Kurzfazit zu dem Ofen: aussen hui, innen pfui. Warum? Der Rost und die Brösellade (oder wie das Teil heisst) ist wirklich bescheiden gelöst. Man kann den Rost nicht richtig heraus ziehen, denn er kippt gleich, da er auf nur drei Knubbeln aufliegt. Also entweder mein Gerät ist defekt oder der Konstrukteur hat nicht nachgedacht. Durch Zufall habe ich entdeckt, wie der Rost in der Lade fixiert wird, nun funktioniert alles so wie es soll. Aber da muss man auch erst draufkommen, da nirgendwo beschrieben wird, wie's funktioniert...
Wie dem auch sei, der Ofen (der übrigens 99,- kostet, was ich ganz schön viel für so ein einseitiges Gerät finde) wird wieder zurück gehen, da ich kein extra Gerät nur zum Aufbacken von Brötchen brauche. Wie gesagt, wir haben einen Mini-Backofen, in dem kann ich aber neben Brötchen auch eine ganze Pizza backen und meine Auflaufform passt auch hinein. Abgesehen davon kann ich auch die Zeit selbst wählen.
Auch nicht uninteressant: der Ofen reicht maximal für drei bis vier Stück Gebäck. Für eine vierköpfige Familie wie wir es sind, müssten wir den grossen Backofen anschmeissen. Oder man macht mehrere Touren.
Nettes Detail am Rande: ist ein Programm abgelaufen, ertönt die Musik "Oh when the Saints go marching in" =)

Aber nun zu den einzelnen Produkten!

Jour Gugelhupf (Mix)
Die Mini-Gugelhupfe (Schokolade, Stracciatella und Haselnuss) sind sehr flaumig und haben genau die richtige Grösse als Süsses zum Kaffee, mich stört aber der recht künstlichen Geschmack. Sie schmecken mir persönlich besser, wenn sie ein paar Stunden nach dem Aufbacken "gerastet" haben. Ausserdem scheint Laktose enthalten zu sein, denn mein Magen hat nicht sonderlich positiv darauf reagiert.

Jour Gugelhupf (Mix)

Bio Jour Topfengolatschen
Auf die Golatschen war ich besonders gespannt, weil ich sie wirklich gerne esse. Es mangelt leider an den Rosinen (ich verstehe allerdings dass man sie zugunsten, der Leute, die keine mögen weglässt). Ansonsten schmecken sie aber wirklich super lecker, besonders direkt nach dem Aufbacken!


Die Kornspitz und die Mohnflesserl (links oben auf dem unteren Bild) schmecken mir mit Abstand am besten, dicht gefolgt von den Kaisersemmeln! Die Frühstückskipferl und die Briochblumen finde ich persönlich etwas trocken, die Dinkel-Vollkornweckerl sowie die Walnussweckerl reissen mich ebenfalls nicht so vom Hocker, was aber nicht heissen soll, dass sie schlecht schmecken. Mir ist aber weisses Gebäck meist lieber als die Körndlvariante =)


Fazit

Für uns persönlich ist es nichts, da meine Männer zum Frühstück grösstenteils Müsli essen und ich dunkles Brot (das ich in Scheiben geschnitten schon eingefroren habe und bei Bedarf für ein paar Sekunden in der Mikrowelle auftaue). Abgesehen davon möchte ich keine Lade im Tiefkühler dafür "verschwenden". Und ganz ehrlich? Auf Dauer wär's mir auch zu teuer, den Gebäck ist nun mal teurer als Brot.
Insgesamt ist der Resch&Frisch Service aber wirklich sehr gut und das Gebäck schmeckt insgesamt ebenfalls gut. Empfehlenswert für all jene, die gerne jederzeit frisches Gebäck zu Hause haben möchten!

Danke an Kjero und Resch&Frisch für dieses tolle Projekt!

Kennt ihr Resch&Frisch oder nutzt ihr einen ähnlichen Service?