[REZENSION] John Steinbeck "Tortilla Flat" | MissXoxolats Schokoladenseiten: [REZENSION] John Steinbeck "Tortilla Flat"
>

Dienstag, 2. August 2011

[REZENSION] John Steinbeck "Tortilla Flat"



 Allgemeine Informationen
Gebundene Ausgabe: 173 Seiten
Verlag: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek; Auflage: 1 (18. Dezember 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3937793380
ISBN-13: 978-3937793382
Grösse: 20,8 x 12,8 x 2 cm



Inhalt (Klappentext):
Der Krieg ist vorbei, und Danny kann endlich wieder nach Hause zurückkehren. Doch da erwartet ihn eine Überraschung: Er hat von seinem Großvater zwei Holzhäuser in Tortilla Flat, einer Paisanosiedlung in Kalifornien, geerbt. Ein Haus überläßt er seinen mittellosen Freunden, doch schon bald brennt es nieder. Alle ziehen nun zu Danny, der sogar noch weitere Obdachlose mitsamt ihren Hunden aufnimmt. Dort führen sie ein unbekümmertes, unkonventionelles Dasein, leben einfach in den Tag hinein und sorgen sich höchstens darum, wer die nächste Flasche Wein besorgt. Der Höhepunkt des Tages besteht im „Wunder des Essens“ und den vielen Gesprächen unter Freunden. So könnte es ewig weitergehen, doch eines Tages wird Danny ruhelos, verläßt die Freunde, um als Landstreicher umherzuziehen. Als er wiederkommt, ist er völlig verändert.

Was ich dazu sage:
Gleich vorweg: ich habe es nicht geschafft, dieses kurze Werk fertig zu lesen... Schon nach den ersten paar Seiten wollte ich es wieder weg legen.
Vielleicht liegt es an der deutschen Übersetzung, vielleicht liegt es am Inhalt und der Schreibweise Steinbeck's generell. Ich kann es wirklich nicht sagen. Ich hab mich durch die etwas mehr als 60 Seiten, die ich gelesen hab, einfach nur durchgequält.
Mag sein, dass dieses Büchlein eine kleine Hommage an die Freundschaft ist, ich finde die kurzen Episoden aus dem Leben der Trinker und Taugenichtse Danny und Pilon, die sich tagaus tagein nur darüber Gedanken machen, woher sie die nächste Gallone Wein, Essen oder Frauen herbekommen, einfach nur langweilig und höhepunktlos, es kommt überhaupt keine Spannung auf.
Auch wenn Steinbeck's Tortilla Flat als Weltliteratur gilt, ich kann es einfach nicht fertig lesen...

Kennt ihr dieses Buch? Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder hat es euch gefallen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen