[Kärnten] rewind/Me, Myself & I - KW 36/12 | MissXoxolats Schokoladenseiten: [Kärnten] rewind/Me, Myself & I - KW 36/12
>

Montag, 10. September 2012

[Kärnten] rewind/Me, Myself & I - KW 36/12

Vorsicht, es wird lang - dafür aber mit vielen Fotos =D

|Gesehen| 
• Nils Holgersson und Wickie und die starken Männer - total verrauscht am TV im Hotelzimmer
• ein Eckerl von Kärnten

|Gehört|
• Baby- und Kindergeschrei, -geplauder, -gelächterim Hotel
• Mr. Xoxolat's Spotify Playlist

|Gelesen|
erstaunlich viel!
• Ray Bradburry "Die Mars-Chroniken"
• Charlotte Roche - "Feuchtgebiete"
• Wolf Haas - "Auferstehung der Toten"

|Getan|
• Den ersten Familien-Urlaub gemacht! Ausgesucht haben wir uns das 1. Baby- und Kinderhotel in Trebesing/Kärnten.

1. Baby- und Kinderhotel
1. Baby- und Kinderhotel

Ausschlaggebend dafür war (da Österreich ja nicht unbedingt zu den wetterstabilsten Ländern gehört...) die Poolanlage: zwei Indoorpools, ein Outdoorpool, ein Whirlpool, zwei Wasserrutschen. Aber die Hotelanlage hat natürlich noch viele andere tolle Sachen!

Unser Hotelzimmer - von der Grösse her ein Traum, aber leider schon total abgewohnt. Ein Kinderzimmer wurde anscheinend nachträglich aus einem Balkon gebaut und hat nach aussen hin (anscheinend) nicht mal eine ordentliche Verschalung, es hat gezogen wie in einem Vogelhaus! Da das Hotel Ende September aber renoviert wird, hoffe ich, dass sie dieses Zimmer (209) auch sanieren...

Am ersten Tag haben wir uns erst mal die Hotelanlage angesehen und alles Mögliche ausprobiert. So zB. die coole Wasserrutsche:


War sie dem grossen Xoxo am ersten Tag optisch noch zu schnell, wollte er an den darauffolgenden Tagen gar nicht mehr mit dem Rutschen aufhören. Ich weiss gar nicht, wie oft wir so am Tag in den 3. Stock raufgelaufen und runter gerutscht sind... Es müssen mindestens 10.000 Mal gewesen sein.

Ebenfalls sehr lustig waren die Moon Cars - um nicht zu sagen: das Highlight für die Erwachsenen. Ich hab nicht nur einen sagen hören, dass er gerne eines für daheim hätte (mich eingeschlossen)! Zur Auswahl gabs: grosse und kleine Moon Cars, Moon Harleys und Twin Moon Harleys. Mein Favourite war die Moon Harley (die beinahe 800,- kostet!)!

Moon Harley Twin Moon Car
Moon Harley Twin auf Kollisionskurs mit einem Moon Car

Abgesehen von den Moon Cars gab's dann noch einen riesigen Bobby Car-Fuhrpark und zwei Elektroautos.
Eine Slackline war auch gespannt, an der ich mich auch mehr schlecht als recht versucht hab... Meine Güte, ist das anstrengend! Und die Oberschenkel machen sich ständig selbständig! Aber ich muss was getan haben, denn ich hatte am nächsten Tag einen Muskelkater =)

auf der Slackline

Hinter dem Haus befindet sich ein kleiner Bauernhof mit ein paar Hasen, Hühnern, Enten, Forellen, Schafen, Ziegen und Eseln.





Ausserdem gab es noch drei Kängurus (Wallabys): Hubsi Hu, Hubsi Ha und Hubsi He (oder Hi? Ich kann mich nicht mehr erinnern) - Hubsi Hu ist ja das Maskottchen des Hotels, das auch jeden zweiten Morgen persönlich kommt und mit den Kindern singt und tanzt (♪♫ "Hör gut zu, hör gut zu. Jetzt kommt das singende Känguru..."♫♪ - Ich konnte es schon nicht mehr hören. Zum Glück ist der grosse Xoxo eh nicht diesem Animationsprogramm verfallen). Die Original-Hubsis sind auf jeden Fall total süss und knuffig (*habenwill*), aber auch ziemlich scheu...

Hubsi, das Känguru
Hubsi, das Känguru

Da wir nicht nur im Hotel versumpern wollten, haben wir auch ein paar (eigentlich ein Paar) Ausflüge gemacht. Da uns die Märchenwandermeile zu langweilig vorkam, haben wir uns eher auf die Landschaft konzentriert und sind erstmal zur Nockalmstrasse gefahren. Leider war das Wetter nicht sonderlich berauschend, tiefe Regenwolken haben sich mit Nieselregen abgewechselt, die Landschaft ist aber trotzdem wunderschön - und (genauso wie die Grossglockner Hochalpenstrasse) ein Paradies für Biker! Insbesondere für (wie es Mr. Xoxolat ausgedrückt hat) blade Mitt-Sechziger auf überteuerten Harleys.


Kuh schaut ins Tal

Nockberge
Nockberge


Das absolute Highlight unseres Urlaubs war aber wohl der Ausflug zum Grossglockner, dem höchsten Berg Österreichs! Jetzt muss man dazu sagen, dass ich absolut keine Wintersportlerin bin und mit dem Winter generell nicht viel anfangen kann, aber die Berge waren schon ein Wahnsinn, ich kann es gar nicht in Worten beschreiben! Beim Anblick war ich sprachlos und die Bilder werden der Stimmung (trotz der Unmengen an Touristen) einfach nicht wirklich gerecht. Aber eines nach dem anderen...

Da das Wetter Morgens wieder bescheiden war und es am Ende der Liftstation ebenfalls geschüttet hat und alles grau in grau war, wollten wir schon wieder ins Hotel zurück fahren. Auf dem Rückweg sind wir aber bei einem tollen Wasserfall, dem Jungfernsprung, vorbei gekommen und haben beschlossen dort die kleine Wanderung hinauf zu machen, da der Regen dann doch fast aufgehört hat. Sogar der grosse Xoxo ist (etwa 30 Minuten) brav über die unzähligen Stufen hinauf gegangen, trotz viel Gemecker und "das ist soo anstrengend"...



Wieder unten angekommen war es schon Mittag und wir wollten vor dem Heimfahren noch was Kleines (das dann doch grösser wurde, wie man unten sieht) in der "Hexenkuchl", dem Gasthaus am Fusse des Jungfernsprungs, zu uns nehmen. Die "Hexenkuchl" ist übrigens absolut empfehlenswert! Die Wirtin, eine Deutsche, super nett und das Essen, was soll ich sagen, aber sowas von lecker! Und riesige Portionen!
Nachdem uns das Wetter gnädig war und es während unserem Mittagessen zusehends sonniger geworden ist, haben wir beschlossen, doch noch zum Grossglockner zu fahren. Und es war, wie schon erwähnt, eine gute Entscheidung!
Bei der Ankunft auf der Kaiser-Franz-Josef-Höhe hat sich der Grossglockner noch in den Wolken versteckt. Dafür hatten wir einen tollen Blick auf den Gletscher, die Pasterze (in der Mitte).
Es ist unglaublich und traurig, dass das ewige Eis durch die Erderwärmung jährlich um etwa 13 m zurück weicht! Bald wird die Pasterze nicht mehr da sein...



Grossglockner
Grossglockner mit seinen 3.798 m

Und während Mr. Xoxolat mit Fotografieren beschäftigt ist, widme ich mich wichtigeren Dingen - Sonne tanken zB.

sonnen lassen

Auf der Kaiser-Franz-Josef-Höhe befindet sich auch die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte, wo man durch (natürlich Swarovski-) Fernrohre den Grossglockner zu sich ran ziehen - oder das eine oder andere Murmeltier (oder auch Steinböcke und Grossglockner-Bezwinger) beobachten kann.

Murmeltiere
Murmeltiere?

Murmeltier
Murmeltier!

Ich dachte eigentlich, dass diese Tierchen relativ klein sind, aber die haben ja in etwa Katzengrösse! Und knuffig sind die, ich sag's euch!


Fazit - toller Urlaub, auch wenn's für mich nicht sonderlich erholsam war (meine Arbeit als Mama bleibt ja doch gleich). Aber ich hab ein tolles Stück von Österreich gesehen und werde sicher wieder kommen!

Bye Bye!
Bye Bye!

|Geklickt|
• nicht viel (grad mal meine Mails), da das WLAN ziemlich bescheiden war.

|Gegessen|
• viel zu viel! Jeden Tag: Frühstücksbuffet, Mittagsbuffet (wobei ich da nie grosse Portionen gegessen habe), Abends 4-5 Gänge Menü - Aber saugut! Das Highlight war wohl gestern Abend das Saltimbocca!
• einen super leckeren Kaiserschmarrn beim Grossglockner-Ausflug(in der "Hexenkuchl", siehe oben)

Kaiserschmarrn

|Getrunken|
• hauptsächlich Leitungswasser
• Kaffee
• nach langem wieder mal ein Glas Cola

|Gedacht|
• am liebsten würde ich jeden Mal zum Grossglockner stellen, die tolle Landschaft ansehen lassen -  und was wir davon schon zerstört haben =(

|Gefreut|
• auf's Heimfahren

|Geärgert|
• über die Wäscheberge, die nach einer Urlaubswoche mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern übrig bleiben.

|Gekauft|
• Eintrittskarten für die Nationalparks
• eine grosse Badetasche - wir hatten im Hotelzimmer eine zur Verfügung, da haben alle unsere Badesachen reingepasst und so eine haben wir dann für daheim gekauft

|Gestaunt|
• über die Landschaft rund um den Grossglockner. Einfach  a_t_e_m_b_e_r_a_u_b_e_n_d!!! Unglaublich.

|Gewogen|
• 62,4 kg - das war mir schon nach dem 1. Abendessen klar, dass das Gewicht nach dieser Woche sicherlich hinauf schiessen wird.

LilySlim Weight loss tickers

Und wie war eure Woche so?

Kommentare:

  1. Hört sich wirklich nach einem schönen Familienurlaub an, den man weiterempfehlen kann! Und auf den Großglockner möchte ich auch unbedingt mal...umso mehr hab ich jetzt Lust darauf nach deiner Schilderung bekommen! Alles Gute für die Wäscheberge...die werden auch wieder kleiner! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht!!! Ich liebe Österreich, ich finds bei uns wunderschön :o)

    AntwortenLöschen
  3. österreich hat viele schöne platzerln, die wirklich nicht zu verachten sind. und das nicht nur im winter. problem bei österreichurlauben ist wie du sagst, das wetter und ich finde auch der preis. 1 woche urlaub in Ö ist ziemlich teuer. und wir sind nur zu 2.

    dein urlaub hört/liest sich abwechslunsreich und lustig. besonders der große xoxo auf dem fernrohr foto gefällt mir - wie fasziniert er da steht...

    AntwortenLöschen
  4. @essencia Frag nicht, was die Woche gekostet hat... Da hätten wir auch schon ans Meer fahren können (dafür war uns der Kleine aber noch zu klein).

    AntwortenLöschen
  5. Übrigens finde ich dich auf keinem einzigen Foto zu dick, sondern genau richtig! ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @Ani Danke! Zu dick finde ich mich auch nicht, von den zwei Schwangerschaften ist allerdings ein kleiner Schwabbelbauch übrig geblieben, den ich gern loswerden will =)

    AntwortenLöschen