[Kjero-Test] Hansaplast Anti Hornhaut | MissXoxolats Schokoladenseiten: [Kjero-Test] Hansaplast Anti Hornhaut
>

Dienstag, 26. Juni 2012

[Kjero-Test] Hansaplast Anti Hornhaut

Vergangene Woche erreichte mich ein Kjero Päckchen mit drei Hansaplast ANTI HORNHAUT Produkten zum Testen:
  • ANTI HORNHAUT 2in1 Peeling
  • ANTI HORNHAUT Intensiv-Serum
  • ANTI HORNHAUT Intensiv-Creme
Hansaplast foot expert ANTI HORNHAUT

Die Produkte sind sowohl im Drogeriefachhandel als auch in Apotheken erhältlich: Peeling 75 ml: 6,45 €, Creme 75 ml: 8,45 €,  Serum 6 ml: 9,95 €.

Anwendung:
    1. Hornhaut aufweichen und behutsam entfernen mit dem Hansaplast Anti-Hornhaut 2in1 Peeling. Das 2 in 1 Produkt ist gleichzeitig Peeling und Pflege. Die enthaltenen Bimssteinpartikel und natürliches Gebirgssalz helfen dabei, die abgestorbenen Hautzellen abzutragen und die Poren zu reinigen. Feuchtigkeitsspendendes Urea und reichhaltiges Mandelöl sorgen für die extra Portion Pflege.
    2. Feuchtigkeit spenden mit der Hansaplast Anti-Hornhaut Intensiv-Creme. Für die tiefenwirksamen Effekte der Hornhautbekämpfung sorgen 20 % Urea und die Verwendung der Aquaporin-Technologie. Diese fördert die Bildung neuer Feuchtigkeitskanäle in den menschlichen Hautzellen und sorgt für optimale Feuchtigkeitsversorgung auch in den tieferen Hautschichten. Selbst besonders trockene und verhornte Haut wird wieder streichelzart. Bereits nach vier Tagen Anwendung sind erste Ergebnisse sichtbar!
    3. Intensive Behandlung mit dem Hansaplast Intensiv-Serum. Besonders widerspenstige Stellen benötigen punktuelle und hocheffiziente Behandlung. Das Intensiv-Serum geht stark verhornten Hautpartien an den Kragen. Für sichtbare Ergebnisse ab der ersten Anwendung garantieren der Feuchthaltestoff Urea und Milchsäure-Konzentrat, das Verhornungen löst.

      Gleich vornweg: Ich hasse es, mich einzucremen und dann lese ich gleich mal von "zweimal täglich". Mit Ach und Krach schaffe ich es einmal. Aber bitte, was tut man nicht für seine Füsschen, damit sie sommertauglich werden!

      Hansaplast Anti-Hornhaut Peeling

      Bei der ersten Anwendung des Hansaplast Anti-Hornhaut Peelings bin ich kurz erschrocken, weil mir erstmal nur Öl in die Hand geronnen ist. Das hab ich nicht erwartet, aber: wer lesen kann, ist klar im Vorteil, denn es ist Mandelöl enthalten, von dem man allerdings nichts riecht. Stattdessen riecht es wie ein typisches "Fuss-Produkt", leicht frisch/erfrischend.

      Hansaplast Anti-Hornhaut Peeling mit Bimssteinpartikel

      Ich wende das Peeling nur nach dem Duschen noch direkt in der Badewanne an, da es auf der nassen Haut doch sehr ölig ist, man das Öl (von den Händen) nur sehr schwer runter bekommt und diese Bimssteinteilchen fürchterlich hartnäckig an der Haut (und in der Wanne) kleben bleiben. Aber die Füsse fühlen sich danach pipifein und butterweich an!

      INCI: Sodium Chloride, Caprylic/Capric Triglyceride, Octyldodecanol, Pumice, C18-36 Acid Triglyceride, Urea, Theobroma Cacao Seed Butter, Polyethylene, Cera Alba, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Stearyl Alcohol, BHT, Geraniol, Citronellol, Limonene, Parfum, CI 42090

      Hansaplast Anti-Hornhaut Intensiv-Creme

      Die Hansaplast Anti-Hornhaut Intensiv-Creme erinnert mich sehr an den essence show your feet intesive repair balm. Der Geruch ist bei letzterer zwar menthol-lastiger, aber die Konsistenz der Creme und das Hautgefühl nach dem Auftragen und Einmassieren ist sehr ähnlich.

      Hansaplast Anti-Hornhaut Intensiv-Creme

      Wie auch schon beim essence Produkt reisst mich die Wirkung der Creme nicht vom Hocker. Und auch das Auftragen ist etwas mühsam, weil sie nicht und nicht richtig einziehen will und wenn man dann mit blossen Füssen am Laminat rum läuft, macht man lauter Fusstapser.

      INCI: Aqua, Urea, Glycerin, Sodium Lactate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Glucoside, Hydrogenated Coco-Glycerides, Caprylic/Capric Triglyceride, Ethylhexyl Cocoate, Octyldodecanol, Cera Microcristallina, Dimethicone, Lactic Acid, Sorbitan Stearate, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Phenoxyethanol, Paraffinum Liquidum, PEG-40 Castor Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Carbomer, Limonene, Citronellol, Geraniol, Parfum

      Hansaplast Intensiv-Serum

      Das Hansaplast Intensiv-Serum fand ich in der Anwendung ganz gut. Wie auch die anderen beiden Produkte ist das transparente Serum nur sehr leicht frisch (Zitrus) parfumiert, eher geruchslos. Es wird auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen und macht sie sofort weich. Ausserdem zieht es sofort ein und hinterlässt keinen lästigen Film oder ähnliches!

      Aplikatorbürstchen des Hansaplast Intensiv-Serums

      Sehr praktisch finde ich das Aplikatorbürstchen, das wie ein Lipglossbürstchen aussieht, man kann damit super punktuell arbeiten!
      Allerdings hab ich so meine Bedenken, ob das Bürstchen lange halten wird, da ich an den Füssen doch einen anderen Druck ausübe als auf den Lippen.

      INCI: Aqua, Urea, Isoceteth-20, Sodium Lactate, Paraffinum Liquidum, Butylene Glycol, Glyceryl Isostearate, Lactic Acid, PEG-150 Distearate, Linalool, Benzyl Alcohol, Geraniol, Parfum

      Fazit
      Das Hansaplast Anti-Hornhaut 2in1 Peeling gefällt mir sehr gut und ich denke auch, dass ich es mir nachkaufen werde (besonders für den Winter), da ich den Peelingeffekt in Kombination mit dem Mandelöl wirklich toll für meine trockenen Füsse finde.

      Insgesamt bin ich aber der Meinung, dass die Hansaplast Anti Hornhaut Produkte nicht wirklich aussergewöhnlich neu oder wirksam sind. Ich bin mir sicher, wenn man seine Füsse zweimal täglich mit einer normalen fettreichen Creme einschmiert, kommt man zum gleichen (und günstigeren) Ergebnis...

      Trotzdem ein ♥-liches Dankeschön an Kjero und Hansaplast für die zur Verfügung gestellten Produkte!

      Keine Kommentare:

      Kommentar veröffentlichen