Blechkuchen mit Marillen | MissXoxolats Schokoladenseiten: Blechkuchen mit Marillen
>

Mittwoch, 8. Juni 2011

Blechkuchen mit Marillen

Die Marillen heissen zwar um diese Zeit noch nichts, aber ich konnte trotzdem nicht widerstehen und hab ein paar (italienische - die spanischen schmecken zur Zeit aber irgedwie besser...) gekauft.
Morgen bekomme ich Besuch und da braucht man zum Traschen neben einem Tässchen Kaffee auch (mindestens) ein Stückchen Kuchen!

Blechkuchen mit Marillen

Das Rezept ist eines meiner Standart-Rezepte für Kuchen vom Blech und lässt sich praktischerweise mit fast jedem x-beliebigen Obst belegen.

Zutaten: (die Menge reicht für ein etwas kleineres als normales Backblech) 180 g Butter oder Margarine, 170 g Staubzucker, 3 Eier, 350 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 5 EL kalte Milch, Obst nach Saison und Belieben, Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Butter oder Margarine mit Staubzucker, 3 Eidotter und 5 EL kalter Milch flaumig rühren.
Mehl mit Backpulver mischen und mit der Masse verrühren.
Aus den 3 Eiklar steifen Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
Masse etwa fingerdick auf ein gefettetes und bemehltes (oder mit Backpapier ausgelegtes) Backblech streichen und mit dem Obst belegen.
(ich hab vor dem Backen noch etwas Spar Premium Mehlspeisenzauber drüber gestreut, der Kuchen ist also nicht verbrannt)
Bei 180°C Umluft etwa 25 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen.

1 Kommentar:

  1. Schade, dass du jetzt auf der anderen Seite von Wien wohnst, sonst hätte ich mir ein Stück geholt. ;-) Aber dann im September...

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen