Kilo Kick Quark | MissXoxolats Schokoladenseiten: Kilo Kick Quark
>

Donnerstag, 28. Mai 2015

Kilo Kick Quark


Heute habe ich ein besonderes Rezept für euch. In Weight Watcher Kreisen gilt er als Wundermittel, mit dem man einen Stillstand beim Abnehmen überwinden kann. Da ich ja schon seit einiger Zeit mit dem Weight Watchers Programm aufgehört habe (warum und mein Fazit dazu könnt ihr →hier nachlesen), ist mir das recht egal. Für mich ist es einfach eine sättigende aber trotzdem leichte Abendmahlzeit - und wenn damit ein paar Gramm über Nacht purzeln ist das ein netter Nebeneffekt, oder? =D

Das Schöne am Kilo Kick Quark (hach, wie ich dieses deutsche Wort hasse. Topfen hört sich so viel besser an...): er lässt sich so einfach und schnell zubereiten!

Zutaten

250 g Topfen (Quark)
2 Eiweiß
Saft einer Zitrone (etwa 50-60 ml)
eventuell etwas Süßstoff nach Wahl


Zubereitung

Eiweiß steiff schlagen, Topfen und Zitronensaft unterrühren.
Nun kann man den Topfen nach Belieben (oder auch nicht) süßen und zB. Früchte etc. hinzufügen!

Der Kilo Kick Quark soll etwa 30 Minuten vor dem Schlafengehen gegessen werden. Man unterscheidet außerdem zwischen großem und kleinem Kilo Kick. Den großen isst man als Hauptspeise, den kleinen (die Hälfte) zum Beispiel als Dessert nach einer eiweißreichen Abendmahlzeit.

Ich schaffe allerdings keine ganze Portion auf einmal. Der Kilo Kick Quark hält sich aber im Kühlschrank problemlos bis zum nächsten oder sogar übernächsten Tag!


Habt ihr diesen Topfen schon ausprobiert? ;-)
 
Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Ich bin immer noch am experimentieren mit Chiasamen :) Hört sich aber gut an der Topfen :D und sieht auch gut aus!
    liebe Grüße

    ps: ich finde der pony stehr dir super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Chiasamen verwende ich eigentlich recht oft. Also "Pudding" mag ich sie total gern =)

      Danke! Der Schmäh ist ja, dass alle dieser Meinung sind. Ich mag den Pony auch an mir, aber er ist im Alltag so mühsam für mich. Jeden Tag glätten und dann auch noch regelmäßig nachschneiden lassen...

      Löschen
  2. Ja, das probier ich mal aus. Ich mag es abends unkompliziert und wenn es jetzt wieder wärmer wird ist das sicher genau das richtige.
    Danke für das Rezept. Ela

    AntwortenLöschen
  3. Mit Sahnequark bestimmt lecker. Mit Magerquark würde ich nur ein paar Löffel schaffen. Die Idee, Cremigkeit mit geschlagenem Eiweiß zu erreichen, finde ich aber gut. Nicht verstehe ich, warum er nach eiweißreichem Abendessen gegessen werden soll, weil er ja auch noch eiweißreich ist.
    LG Ines von den ü30 Bloggern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das darfst du mich nicht fragen =D Ich esse ihn, weil er mir schmeckt und leicht ist. Ich vertrage am Abend nichts schweres.

      Löschen