MissXoxolat und Weight Watchers - Fazit nach 16 Wochen | MissXoxolats Schokoladenseiten: MissXoxolat und Weight Watchers - Fazit nach 16 Wochen
>

Dienstag, 28. April 2015

MissXoxolat und Weight Watchers - Fazit nach 16 Wochen


Seit meinem Beginn bei Weight Watchers Ende des letzten Jahres sind nun vier Monate vergangen, ich möchte euch heute wieder einen kleinen Zwischenstand bzw. ein Fazit zum Abnehmen mit Weight Watchers geben.

Ok,  es waren nicht ganz 16 Wochen. Nach 14 Wochen habe ich beschlossen, mich vom kostenpflichtigen Programm (ca. 17,-/Monat) abzumelden.
Wie ihr wisst, koche und backe ich sehr gerne. Während meiner Weight Watchers Zeit habe ich so gut wie gar nicht gebacken! Da ich ja nicht dick bin, hatte ich keine sonderlich hohe Punkteanzahl pro Tag zur Verfügung und kaum ein Kuchenrezept ließ sich mit meinen zur Verfügung stehenden Punkten vereinbaren. Der Overkill war wohl der überaus leckerer Mandel-Grieß-Schokogugelhupf, wo ein Stück sogar mehr als die Hälfte meiner Tagespunkte ausmachte!
Die Rezepte für's Mittagessen habe ich versucht so punktearm wie möglich zu halten, damit sich auch ja eine Süßigkeit zum Kaffee ausgeht. Gerichte mit mehr als 10 Punkten habe ich überhaupt versucht zu vermeiden. Und Abends habe ich dann oft gar nichts mehr gekocht, weil ich in den meisten Fällen auch gar keine Punkte mehr übrig hatte. So gab's sehr oft kleingeschnittenes Gemüse, entweder kurz im Rohr oder der Pfanne gebraten oder als Rohkost. Mir ist die Lust am Essen vergangen. Und die Lust am Kochen!
Klar habe ich in der Zeit, wo ich wirklich auf die Punkte geachtet habe, abgenommen, insgesamt 5,4 kg. In den letzten beiden Wochen davor hab ich aber auch schon das Wochenextra komplett aufgebraucht bzw. viel mehr als das Wochenextra verbraucht. Hätte ich mich also daran gehalten, wären sicherlich noch mehr kg gefallen. Aber meinem Körper hat anscheinend der "Ausgleich" gefehlt.

Die erste Woche nachdem ich das Abo gekündigt hatte, war dann wirklich wild. Ich bin wieder total in mein altes Fressverhalten reingefallen - mit dem Unterschied, dass mir bewusst war, was ich alles gefuttert und dann ein schlechtes Gewissen hatte. Denn Dank Weight Watchers wurde mir erst richtig sichtbar gemacht, wie falsch ich früher gegessen habe und dadurch hat sich meine Einstellung zum Essen verändert. Ich habe mir diese Fress-Woche aber trotzdem gegönnt. Für mich viel zu lange habe ich auf alles Mögliche verzichtet. Dass ich dadurch natürlich wieder zugenommen habe, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen. In der Woche 3 nach WW habe ich mein Gewicht halten können, in Woche 4 habe ich sogar wieder 1 kg abgenommen. Dann kam eine psychisch stressige Woche und ich habe mir mit viel zu viel Süßkram wieder 1,4 kg raufgefuttert.

In der kommenden Zeit will ich mich aber wieder zusammen reissen! Besonders Abends werde ich wieder darauf schauen, dass ich die Kohlenhydrate weglasse und meine Smoothies aus Ananas oder Mango gemischt mit Chiasamen und dem Alpro Kokosnussdrink trinke. Wenn ich Abends arbeite, dann die grünen Smoothies von Merkur, die zwar recht teuer aber wirklich sehr lecker und vorallem sehr sättigend sind!

Ich kenne nach meinen Weight Watchers Wochen nun die Basics. Ich weiß, was ich nicht vertrage, welche Dinge ich besonders Abends vermeiden sollte. Aber ich gönne mir nun, anders als in den vergangenen Wochen, gewisse Dinge einfach. Auch wenn mein Mittagessen dann aus zwei Käsleberkäs' Semmeln besteht und ich Abends beim Fernsehen zusätzlich zu den Popcorn auch noch ein Packerl Manner Schnitten verdrücke.


Fazit

Ja, Weight Watchers funktioniert! Man kann mit diesem Programm wirklich gesund Gewicht verlieren bzw sein Gewicht halten. Gute Beispiele gibt es auch genug. Ann-Christin von fashion-kitchen.com hat im letzten Jahr über 13 kg mit Weight Watchers abgenommen und Lisa hat sogar 20 kg! Aber... Und dieses Aber hat mich zu meinem Entschluss gebracht: Ich möchte nicht verzichten! Und jetzt gönn' ich mir ein selbstgemachtes Schokoeis. Am Vormittag! So!

Habt ihr Erfahrungen mit Weight Watchers gemacht?

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Hi Angelika,
    ich überlege auch schon ne Weile, ob ich bei Weight Watchers mitmachen soll. Ich warte aber noch bis ich Geld verdiene, da ich es mir sonst nicht leisten kann :)
    Genieße dein Schokoeis, ich mag ja lieber Vanille ;)

    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Laura,
    die App "My Fitness Pal" soll auch nicht so schlecht zum Abnehmen sein, hab ich schon an mehreren Stellen gelesen! Wär eine kostenlose Alternative zu Weight Watchers!

    AntwortenLöschen