Die Sache mit... der Inkompetenz oder wie Zalando, Hermes und die österreichische Post mir einen Tag gestohlen haben. | MissXoxolats Schokoladenseiten: Die Sache mit... der Inkompetenz oder wie Zalando, Hermes und die österreichische Post mir einen Tag gestohlen haben.
>

Montag, 20. Oktober 2014

Die Sache mit... der Inkompetenz oder wie Zalando, Hermes und die österreichische Post mir einen Tag gestohlen haben.

Ich hasse einkaufen. Ich bekomme die Krise, wenn ich etwas suche und mich in einem Einkaufzentrum oder auf einer Einkaufsstrasse mit gefühlten Milliarden an Leuten Schulter an Schulter drängen muss. Es graust mir etwas zu probieren, bei dem ich weiss, dass das vielleicht schon zig Leute vor mir probiert haben und ein paar davon von Hygiene nicht viel halten. Und deswegen bestelle ich gerne online. Ich kenne meine Grösse, weiss was mir passt und muss nur selten etwas zurück schicken.
Bild © zalando

Zur Zeit bin ich auf der Suche nach ein Paar flachen braunen Stiefeletten, die nicht zu brav aussehen aber doch auch für die Arbeit geeignet sind. Fündig geworden bin ich bei Zalando Lounge (ein Shopping Club nur für Mitglieder): braune Jeffrey Campbell Boots namens Vegas, Biker-Stil mit Schnallen und Schnürung und (das Wichtigste überhaupt!) komplett aus Leder! Und das zu einem absoluten Schnäppchenpreis von nur 79,-.
Anfang letzte Woche Dienstag habe ich zufällig auf die Sendungshistory des Pakets geschaut und gesehen, dass die angegebene Anschrift nicht gefunden werden konnte. Ein Wohnblock mit fast 12.000 Bewohnern, der seit 35 Jahren an der selben Stelle steht, verschwindet ja auch gern mal von heute auf morgen...


Ich habe darauf hin direkt den Kundenservice von Zalando Lounge angerufen. Dort wurde ich in Nullkommanichts mit einer genervten 08/15 Antwort abgefertigt (gut, es war ja auch schon nach 19 Uhr). Das Paket konnte nicht zugestellt werden (wir haben die Adresse auf die Richtigkeit verglichen) und geht wieder an Zalando retour. Eine nochmalige Sendung ist natürlich nicht möglich (wie komme ich überhaupt auf diese dämliche Frage?), da sie wieder an den Hersteller zurück geht. Als mir die genervte Dame dann noch einen schönen Abend wünschen wollte, hab ich mitten im Satz aufgelegt - und meinen Unmut via Twitter kund getan:


Ein Grossteil der Hermes-Pakete wird in Österreich nämlich über die österreichische Post verteilt. Daraufhin hat sich dann Hermes direkt bei mir gemeldet und mir erklärt, dass ich bei der Zustellung nicht anwesend war - was richtig ist, da ich um diese Zeit schon unterwegs war, eine neue Zustellung würde aber für den kommenden Tag veranlasst werden.



Den darauf folgenden Tag habe ich also wartend verbracht. Den ganzen Tag! Um kurz vor 18 Uhr ist dann ein lächerliches eMail bei mir eingetrudelt, mit einem weiteren 08/15 Text, den ich auch schon in der Sendungshistory sehen konnte. - Aber ich soll doch bitte Verständnis haben.
Entschuldigung, nachdem ich einen ganzen Tag versch***en habe und so etwas schon zum wiederholten Mal passiert ist, kann ich einfach kein Verständnis mehr aufbringen!



Am nächsten Morgen habe ich dann (immer noch zornig, aber nicht mehr ganz so) bei der österreichischen Post angerufen. Die freundliche Dame konnte das Problem dann endlich aufklären: Zalando ist nicht fähig die gesamte Adresse auf den Aufkleber zu drucken, das ist auch bildlich bei der Post dokumentiert. Wie gesagt, bei fast 12.000 Leute, ohne richtige Angabe der Stiege ist eine Zustellung eher chancenlos.

Wieder richtig zornig habe ich dann nochmals bei Zalando Lounge angerufen und hatte auch einen sehr verständnisvollen Mitarbeiter am Ohr. Trotzdem kam wieder kein Lösungsvorschlag. Die Adresse ist richtig und wird auch so auf die Pakete aufgedruckt. Aber warum wir in Österreich so lange Adresszusätze haben? Ähm... ist das mein Problem?
Ich will mein Paket haben, dafür dass meine Adresse länger ist, kann ich nichts. Da müssen schon die schauen, dass das irgendwie auf den Aufkleber drauf passt.
Dem Problem mit dem Adressaufkleber wird nun angeblich nachgegangen, man wird sich bei Bedarf per eMail bei mir rühren. Jaja...

Was lernen wir daraus? Schau', dass du wohin ziehst, wo du eine kurze Adresse hast ;-)
Im Ernst, ich werde nun nicht schreiben, dass ich nie wieder bei Zalando bestellen oder sogar mein Konto dort löschen werde. Das wäre nicht realistisch, denn sie haben gelegentlich schon sehr reizvolle Angebote, die bestellte Ware ist (im Normalfall) schnell da und kann problemlos und kostenfrei (nicht so wie bei Amazon Buy VIP). Ich hatte sonst wirklich keine Probleme mit ihnen.
Was mich unterm Strich aber wirklich stört, ist die absolut inkompetente Art Probleme zu lösen und das sowohl bei Zalando als auch bei Hermes. Auf die Art: "I sog's glei, i woar's ned!" - Das ist ja fast schon österreichische Mentalität! Und dabei kann man dieses Mal über unsere österreichische Post gar nicht mal was sagen, denn das war die kompetenteste Mitarbeiterin, der ich auf meiner Zalando-Hermes-Post-Odyssee begegnet bin!

Mit dem Wissen, dass meine Adresse für den Zalando-Adressaufkleber-Drucker zu lang ist, habe ich nun erstmal einen Adresszusatz hinzugefügt. Auf diese Idee hätte der nette Herr im Zalando Kundenservice aber auch kommen können...
Und meine Suche nach einer coolen Stiefelette geht weiter...

Hattet ihr schon Mal ähnliche Probleme mit einem Online Shop? Wie hättet ihr gehandelt? Habe ich überreagiert?
Geht ihr lieber online oder offline shoppen?

Liebe Grüsse,

P.S. Ich habe nun beschlossen, dieses Ärgerniss als Auftakt für eine kleine Serie mit dem Titel "Die Sache mit..." zu nehmen. Es gibt nämlich noch das eine oder andere Thema, das ich mir gerne von der Seele schreiben möchte =)
Danke Petra, für den Denkanstoss!


Kommentare:

  1. Oh man -.- Ich hasse es, wenn Leute sich so anstellen. An Service-Hotlines! Die werden dafür bezahlt, dass sie was tun, also helfen, also kucken, dass es läuft. Denke ich zumindest.
    Ich mein, ich arbeite auch am Telefon und wenn ich keine Ahnung hab, dann mach ich mich a) entweder schlau oder b) geb's an den Chef weiter. Einfache Sache. So "Der andere ist aber schuld"-Geschwaffel kann ich echt nicht brauchen.
    Mein Ex hatte mal das Problem eines defekten Gerätes. Der Hersteller wollte es dann, weil Garantie, abholen lassen. ZWEImal hat der GLS-Fahrer einen Zettel eingeworfen, er hätte niemanden angetroffen. Beidemale war mein Ex zu Hause. Ich hab mich dann gefragt, warum der Idiot zu faul war, aus 120 Klingeln die richtige rauszusuchen (und wir hatten noch das Stockwerk mit angegeben, also war die Auswahl schon geringer, die zweite Reihe halt), aber den Briefkasten hat er gefunden. Letztendlich hat die Firma dann den UPS geschickt und das ging dann ohne Probleme.
    Was hier in der WG ganz gern mal passiert, bzw im Haus, ist, dass die Postler/DHLer zu faul sind zum klingeln und Zeug einfach unten ins Treppenhaus legen. Auch klasse. So sind nämlich schon zweimal Sachen verschwunden. Zum Glück nicht von mir, aber ärgerlich ist es alle male. Ich versteh ja, dass die keinen Bock haben, die vielen Treppen zu laufen, aber wir kommen eh immer entgegen weil's einfach schneller geht XD
    Ach ja, die Post, die Post... Egal welcher Zusteller, irgendwie bauen sie alle öfter Mist. Und das mit Sachen, die ihnen ja gar nicht gehören *schnaub*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angelika,

    ich kann dich verstehen, da ich momentan auf ein Packerl von Amazon warte (dort hatte ich nie Probleme). Vorigen Freitag wurde mir ein falsches Paket geliefert (auf dem Karton war meine Anschrift aufgedruckt, der Inhalt war allerdings nicht für mich) und seitdem forsche ich nach, wo meine Bücher abgeblieben sind.
    Schade ist nur, dass ich ein Buch für eine Leserunde gebraucht hätte, die seit gestern läuft. Eigentlich hatte ich nie Probleme mit Amazon...

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen