{UNTERWEGS IN} Ρόδος (Rhodos) - Part I | MissXoxolats Schokoladenseiten: {UNTERWEGS IN} Ρόδος (Rhodos) - Part I
>

Dienstag, 2. September 2014

{UNTERWEGS IN} Ρόδος (Rhodos) - Part I

Flug Wien Rhodos

Mr. Xoxolat und ich haben lange gegrübelt, wo wir unseren Sommerurlaub verbringen sollen. Definitiv sicher war das Land, Griechenland sollte es sein. Ich wollte eine landschaftlich reizvolle Insel, der Mr. wollte "Steine sehen" und für unsere Kinder sollte das ganze natürlich auch spannend sein. Ich wollte dieses Mal keine Insel, die ich schon gesehen habe (Serifos, Korfu, Lesbos und Samos). Santorin ist ein kleiner Traum von mir, aber eher nicht für kleine Kinder geeignet. Zakynthos ist landschaftlich wunderschön, bietet aber eher wenige "Steine". Kreta fiel für mich von vorne herein schon flach, weil es mir einfach zu gross ist und so ist die Wahl auf Rhodos gefallen.
Die viertgrösste griechische Insel mit ihren über 1.400 m² schien all unsere Wünsche zu vereinen und so haben wir zwei Wochen Rhodos fixiert!


Auf der Suche nach einer Herberge

Nachdem ich mich kreuz und quer gelesen habe, war bald klar, dass wir definitiv nicht in einem der grossen Ferienorte an der Ostküste (Faliraki zum Beispiel) wohnen wollen. Ein kleines Hotel, am liebsten ein Appartment mit zwei getrennten Schlafzimmern wollten wir haben und damit flogen die Hotels eigentlich ohnehin schon alle aus dem Rennen.
Auf Rhodos gibt es sehr viele Villen, ettliche auch mit eigenem Pool, die man mieten kann. Die Preise sind aber doch recht hoch, wenn die vier Personen aus zwei Kindern bestehen, die nichts zur Urlaubskasse beisteuern.
Ich weiss nicht mehr, wie ich schlussendlich darauf gestossen bin, aber ich wurde auf eine relativ neue Appartmentanlage in Gennadi, mehr oder weniger dem letzten Ferienort an der Ostküste, aufmerksam: Gennadi Gardens.
2011 im landestypischen Stil gebaut, 39 Wohneinheiten in vier unterschiedlichen Grössen (50, 80, 100 und 120 m²), zwei Pools mit Liegen und Sonnenschirmen und Poolbar, gratis WLAN, Klimanlage (gegen Gebühr: 10,-/Tag), Parkplatz etc.
Anfangs war ich aber doch recht skeptisch. Die Bilder wirken allesamt sehr clean und man findet kaum Erfahrungsberichte über die Anlage. Allerdings waren die, die ich gefunden habe, durchwegs positiv (und die negativen für uns nicht relevant). Und so haben wir schlussendlich (über die TUI, weil am günstigsten) gebucht - ein 80 m² Appartment mit zwei Schlafzimmern.
Da es sich nicht um ein Pauschalangebot handelte, mussten wir die Flüge selbst buchen und ein Auto musste ebenfalls her, denn wir wollten uns schliesslich auch etwas ansehen. Da unsere Kinder beide noch einen Kindersitz benötigen, haben wir das Auto bei AVIS schon hier in Österreich reserviert - mit Kindersitzen! Denn wer weiss, ob die Autovermieter vor Ort überhaupt Kindersitze haben und wenn, in welchem Zustand sie sind...
Nachdem diese Sachen dann alle unter Dach und Fach waren, konnte ich mich um die Rhodos-Literatur kümmern - und wurde dann auch noch von der Schwiemu versorgt, sodass ich dieses Mal ganze drei Reiseführer zur Verfügung hatte =D

Die Anreise

Der Flug mit den Kindern (der erste für beide) verlief absolut problemlos! Am Flughafen Wien gibt es übrigens eine eigene Family Fun Gate im Terminal 3 unmittelbar nach dem Shopping-Bereich am Beginn der F-Gates, damit ist die Wartezeit auf den Flug für die Kinder wenigstens nicht ganz so langweilig!

Family Fun Gate Vienna Airport Flughafen Wien Schwechat

Fiat Grande Punto voll bepackt
In Rhodos angekommen und den Fiat Grande Punto bis obenhin vollgepackt

Auch die Übernahme des Autos (unser Gepäck hat grad so ins Auto gepasst!) und die etwa 1,5 stündige Fahrt vom Flughafen zur Unterkunft verliefen reibungslos.
Letztere hat sich als wahrer Glücksgriff herausgestellt! Inzwischen ist die Anlage weit nicht mehr so kahl wie auf den Fotos von der Webseite, das Appartment ist super geräumig und verhältnismässig hübsch eingerichtet, die Küche ausreichend bestückt und (beinahe das Wichtigste) die Betten waren richtig gut! Einzig das WLAN liess zu wünschen übrig, denn die Verbindung war mehr schlecht als recht und ging nur, wenn man ganz nah am Wohnzimmerfenster, am poolseitigen Balkon bzw. unten beim Pool sass. Aber gut, das WLAN war nur ein nettes ad-on und nicht lebensnotwendig.

Gennadi Gardens Rhodes Rhodos Rodos Apartment N° 2

Gennadi Gardens Rhodes Rhodos Rodos Apartment N° 2

Gennadi Gardens Rhodes Rhodos Rodos

Nachdem wir erstmal unser Zeug ausgepackt und uns in luftigere Klamotten geworfen haben, sind wir dann ein wenig durch den Ort geschlendert und haben uns angesehen, wo es was gibt (Bäcker, Supermarkt und Restaurants). Fazit: Gennadi ist ein netter, kleiner und auch noch halbwegs ursprünglicher Ort, der aber doch ganz gut auf Touristen eingestellt ist. Überall wird englisch gesprochen, manchmal sogar deutsch.
Der Strand befindet sich etwa 400 m vom Zentrum entfernt, man kann aber auch ganz bequem mit dem Auto hinunter fahren, Parkplätze (teilweise auch im Schatten) sind ausreichend vorhanden.

Gennadi Beach Rhodes Rhodos Rodos

Direkt am Strand kann man sich für 8,- zwei Liegen und einen Sonnenschirm mieten, es gibt Duschen und auch Einkehrmöglichkeiten. Wir haben in der absolut empfehlensverten Taverne Thalassa gegessen, schöner Blick auf's Meer, Spielmöglichkeiten für kleine Kinder, gutes Essen und sehr freundliches Personal!

Im nächsten Rhodos-Teil nehme ich euch dann schon auf unseren ersten Ausflug nach Lindos mit, wo wir uns die Akropolis sowie alte Kapitänshäuser in den engen Gassen der Stadt angesehen haben!

Wart ihr schon mal auf Rhodos? Wenn ja, wo wart ihr untergebracht?

Liebe Grüsse,

Kommentare:

  1. Hach, ich bin ein bisschen neidisch ^^. War noch nie in Griechenland, allgemein hab ich es noch nicht sonderlich weit weg geschafft. Aber interessieren würde es mich ja schon :) Bin gespannt, was Du noch alles zu erzählen hast :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh! Griechenland ist sooo schön! Es gibt so viele tolle Plätzchen!
      Ich hab noch einiges zu erzählen =)

      Löschen