Rhabarber-Erdbeer-Sirup | MissXoxolats Schokoladenseiten: Rhabarber-Erdbeer-Sirup
>

Donnerstag, 22. Mai 2014

Rhabarber-Erdbeer-Sirup

HURRA! Es ist endlich wieder Rhabarber-Zeit! Und wie ihr wisst, ich liebe ihn, dieses Gemüse, das für mich trotzdem eher Obst ist, weil ich es am liebsten in der süssen Variante habe. Vergangenes Jahr habe ich dem Rhabarber sogar eine ganze Woche gewidmet →{Rhabarber-Woche}.
Nach dieser Woche sind allerdings noch einige Rezepte und Ideen zum Ausprobieren übrig geblieben und so möchte ich die Rhabarber-Woche quasi in die zweite Runde schicken. Zwar nicht eine ganze Woche am Stück, aber bis zum Ende der Saison gegen Mitte/Ende Juni doch immer wieder ein neues Rezept.

Den Anfang macht ein Rezept, das schon sehr lange auf meiner to-do-Liste stand und (man sollte sich vielleicht seine Rezepte genauer ansehen, damit man weiss, was man schon gemacht hat =D *klick*) sich eigentlich besonders eignet, wenn man sehr viel Rhabarber hat und schon gar nicht mehr weiss wohin damit =) Da ich ja leider gartentechnisch nicht gerade zu den Grossbauern gehöre und mit dem Platz, den ich auf der Terrasse habe, zurecht kommen muss, ist meine Ausbeute natürlich auch nicht so riesig, sodass ich für diese Rezept Rhabarber dazukaufen musste...

Rhabarber Sirup

Zutaten

1,5 kg Rhabarber, 500 g Erdbeeren, Saft einer Zitrone, 450 g Zucker, 50 g Bourbon Vanillezucker

Zubereitung

  • Rhabarber schälen, in etwa 2 cm grosse Stückchen schneiden, Erdbeeren putzen und halbieren.
  • Den Zucker sowie 2 Liter Wasser in einem (sehr) grossen Topf aufkochen lassen, Rhabarber und Erdbeeren hinzufügen und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Aufpassen, dass die Hitze nicht zu hoch ist, sonst sprudelt das heisse, klebrige Zeugs über!
  • Rhabarber und Erdbeeren durch ein Sieb giessen und den Sud in einem weiteren Topf auffangen, die Reste mit einer Kelle gut durchdrücken.
  • Rhabarbersud ohne Deckel etwa 30 Minuten köcheln lassen, danach den Zitronensaft hinzufügen und das Ganze auf etwa 1 Liter einkochen lassen, das kann je nach Topfgrösse dauern.
  • Anschliessend den Sirup etwas auskühlen lassen und noch heiss in saubere Flaschen (ich verwende am liebsten Bügelflaschen*) füllen, gut verschliessen und vollständig auskühlen lassen.

Ich verwende den Rhabarbersirup am liebsten als Getränk. Dazu gebe ich einfach 3 EL Sirup in ein grösseres Glas (300 ml) und giesse mit kaltem Leitungs- oder Mineralwasser auf! Der Sirup passt aber zB. auch sehr gut über Reis- oder Griessauflauf!

Rhabarber Sirup

*Affiliate Link

Kommentare:

  1. Super Idee mit den Erdbeeren. Ich hatte auch ein Sirup gemacht aber nur aus Rhabarber und braunem Rohrzucker: http://agani.tv/auf-vorrat/rhabarber-sirup-mit-braunem-rohrzucker

    War auch super lecker! Man kann den Sirup auch zum trockenem Sekt hinzufügen und den Rand vom Glassekt mit Zitrone anreiben und im Zucker kurz tunken. Einfach himmlisch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erdbeeren dienen aber wohl in erster Linie der Farbe =)
      Das ist mit dem Sekt ist auch eine tolle Idee (wir hatten zu Silvester Hibiskussirup- und Blüte im Sekt!)

      Löschen