Cafe Peppino - Kaffeekapseln für Nespresso Maschinen | MissXoxolats Schokoladenseiten: Cafe Peppino - Kaffeekapseln für Nespresso Maschinen
>

Donnerstag, 20. Februar 2014

Cafe Peppino - Kaffeekapseln für Nespresso Maschinen

Neulich, ich tiger' so durch den Supermarkt meines Vertrauens, da sticht mir plötzlich die schön sortierte Reihe der Cafe Peppino Kapseln ins Auge. Vier verschiedene Sorten in unterschiedlichen Stärkegraden, benannt nach italienischen Städten: Venezia, Bergamo, Cremona, Napoli, für knapp 2,- pro 10 Kapseln (erhältlich sind die Kapseln in Österreich zB. bei BILLA und MERKUR).

Cafe Peppino

Durch die vorangegangenen Enttäuschungen mit diversen Nespresso Klonen (Bericht über die →Spar-Kapseln, →Rewe-Kapseln sowie →Jacobs-Kapseln) habe ich mir nur eine Packung gekauft, nämlich die stärkste Sorte: Venezia.

Diese Kapsel wird aus den feinsten Kaffees aus Zentralamerika, Brasilien, Indien und Indonesien gefertigt und bietet einen ausgezeichtenen Espresso nach italienischer Art.Eine Mischung mit einem intensiven Geschmack – für Liebhaber von kräftigem und vollmundigem Aroma.

Die Cafe Peppino Kapseln sind komplett aus Hartplastik und befinden sich unverpackt im Karton, an der Ober- und Unterseite befindet sich ein dünner Aluminiumverschluss. Geruchsdicht ist dieser allerdings nicht, auch wenn er unter Aromaverschluss läuft...

Das Einlegen in die Maschine ist mit etwas Kraftaufwand verbunden und ich hatte bei einigen Kapseln wirklich schon Angst um meinen Clooney! Der Kaffee läuft die ersten paar Sekunden wirklich schön und gleichmässig in die Tasse aber kurz danach wird der Strahl immer dünner und dünner bis es nur noch ein Tröpfeln ist! So steht man dann vor der Maschine und verliert von Tropfen zu Tropfen die Lust auf den Kaffee...

Cafe Peppino

Das Ergebnis ist insgesamt auch nicht sonderlich berauschend. Weder der Geruch noch der Geschmack konnten mich überzeugen. Ich glaube, insgesamt habe ich drei oder vier Kapseln an unterschiedlichen Tagen probiert. Bei der letzten Tasse hab ich den Kaffee dann nicht mal mehr ausgetrunken, weil ich ihn einfach nur noch grauslich fand. Er schmeckt bitter und dünn und riecht überhaupt nicht einladend. Die ohnehin schon geringe Crema verliert sich auch innerhalb kürzester Zeit und übrig bleibt ein schwarzes ungeniessbares Gesöff. Sorry, aber Kaffee kann man das nicht nennen.
Man kann ja über Nespresso sagen was man will, aber von Kaffee haben sie Ahnung. Ich habe alle Nespresso Sorten schon mehrmals probiert und kein einziger schmeckt so grauslich wie die Klone.

Ganz ehrlich? Ich bin geheilt. Mir kommt keine "Alternative" mehr ins Haus, da können die Erfahrungsberichte noch so positiv ausfallen! Die einzige Alternative für mich ist eine Siebträgermaschine! So ganz bin ich davon allerings auch noch nicht überzeugt...

Cafe Peppino

Seid ihr Kaffeetrinker? Welche Maschine habt ihr? Bevorzugt ihr Kapseln, Pads, "richtigen" Espresso oder habt ihr mit Filterkaffee genug?


Kommentare:

  1. Kaffeetrinker ja, aber mir kommt nur ei espresso-vollautomat mit fairtrade bohnen ins haus ;-)
    Ab und zu probier ich auch Kaffeebohnen die mir von einem Bekannten empfohlen wersen der sich sehr gut auf Kaffee versteht.
    Kapseln würden hier in unserem kaffeehaushalt zu ungeahnten Müllbergen führen ;-)
    Lg steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was habt ihr denn für einen Vollautomaten? So ganz grundsätzlich bin ich dem ja auch nicht abgeneigt. Das wichtigste unterm Strich ist ohnehin die Kaffeebohne und nicht die Maschine...

      Löschen
  2. Ich habe auch eine Kaffeemaschine und kann mir die teuren Kapseln von Nespresso nicht mehr leisten. Habe mittlerweile kompatible Kapseln ausprobiert und mir gefallen, die von Gourmesso am meisten.

    Mfg Christian

    AntwortenLöschen
  3. Schon nur diese Plastikkapseln sind ein Graus. Teilweise bekommt der Kaffee durch die hohe Erwärmung einen Plastikgeschmack...

    AntwortenLöschen