>

Sonntag, 30. Juni 2013

Me, Myself & I - KW 26/13

1 Kommentar
|Gesehen|
• Revolution - bin schon gespannt auf die 2. Staffel!
• True Blood
• Twilight Breaking Dawn - Part 2 - ich hätte mir nicht gedacht, dass der Film noch schlechter sein könnte, als die ersten...
• Coraline - hab mir mehr erwartet, da mir Nightmare before Christmas so gut gefallen hat.
Dredd - Mr. Xoxolat fordert einen Oscar für Karl Urban's Mundwinkel =D

|Gehört|
• Spotify

|Gelesen|
• das neue Frisch gekocht
• dm Magazin
• 1st Magazin 

|Getan|
• bei blogilates geschwitzt - dass der Luzifer sich immer gleich zu mir kuscheln muss, sobald ich mich hingelegt hab =)

blogilates mit Katze

Und ich bin super stolz auf mich, dass ich mich sogar noch kurz vor Mitternacht zu einer blogilates-Session aufraffen konnte. Obwohl der Tag so chaotisch und anstrengend und lang und überhaupt war! Und es tat gut! Ich glaub, der Knopf ist aufgegangen =)
• Schlafzimmer ausgeräumt, Kinderzimmer ausgeräumt, damit die neuen Teppiche verlegt werden konnten. Unglaublich, wie viel Zeug man in ein kleines Zimmer reinkriegt!
Und dann wieder alles eingeräumt, Hochbett für den grossen Xoxo zusammen gebaut. Ich hoffe, er fällt nicht runter, beim Runterklettern!
• Geburtstag des grossen Xoxo im Wurstelprater gefeiert.

Prater

• Nach längerer Zeit mal wieder bei meinen Eltern gewesen - und die süssen kleinen (nicht mal 8 Wochen alten) Kätzchen geknuddelt! Ich hätt mir ja gleich den Roten einpacken können, so knuffig ist der. Aber ich erinnere mich an das erste Jahr mit meinen beiden Zimmerpanthern... Thanks but no thanks! Ich brauch keine kleinen Katzen mehr!

Kätzchen
Jeannie & Merlin

|Geklickt|
•das schwedische Möbelhaus... wir brauchen noch einige Möbel für das neue Kinderzimmer und das Schlafzimmer.

|Gegessen|
• gekochten Kukuruz
• selbstgemachte Schinkenfleckerl
• Spinatrisotto
• sebstgebackenes Brot

Brot

• Geburtstags-Gugelhupf vom grossen Xoxo
Scheiterhaufen 
• heute gab's eine kleine Grillage auf der Terrasse

Grillage

|Getrunken|
• Tee, Tee, Tee
• Rhabarber-Sirup mit Mineralwasser

|Gedacht|
• Eine kleine intime Hochzeit mit etwa 30 Personen auf einem kleinen Anwesen in der Toskana wär auch was Feines... So hat eine meiner Hebammen vergangene Woche geheiratet.

|Gefreut|
• dass Mr. Xoxolat und ich endlich wieder ein Schlafzimmer nur für uns allein haben!
• Mein Blog wurde gestern in der Zeitung (Kurier Freizeit) erwähnt! Waaaaaah! Wie geil ist das denn bitte?! Es geht übrigens um dieses Rezept: Rhabarber-Hühnchen
 

|Geärgert|
• Über Pic-Upload.de - durch einen Serverausfall sind ettliche meiner Bilder am Blog anscheinend für immer weg... Echt spitze! not. Tut mir echt leid, ich habe die Bilder leider nicht mehr am PC gespeichert und so sind ettliche Bilder hier am Blog wohl für immer verschwunden...

|Gekauft|
• ausser Essen & Trinken eigentlich nichts!

|Gestaunt|
• was für wirre Träume ich momentan habe! Ich hoffe, die gehen nicht in Erfüllung!

Und wie war eure Woche so?

Samstag, 29. Juni 2013

52 Songs - 40 - Schulzeit

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)

Alle Infos rund um das Projekt 52 Songs findet ihr hier.

Erinnert euch doch mal an eure Schulzeit (sofern ihr nicht noch zur Schule geht). Gibt es einen Song, der euch aus dieser Zeit besonders in Erinnerung geblieben ist? Der euch in dieser Zeit besonders begleitet hat? Der auf einer Klassenfahrt oder euren Abschlussfeierlichkeiten einfach DER Song schlechthin war? Verratet es uns! Oder ihr sucht einen der zahlreich vorhandenen Songs zum Thema Schule aus.

Oh, da gibt's sehr viel, was mir spontan einfallen würde: die Toten Hosen oder Green Day zB. Eine Band wird mir aber wohl immer fest in Erinnerung bleiben: Take That. Warum? Das war mein erstes Konzert. Wir sind zwar ganz hinten gesessen (letzte Reihe, weil die Karten so unverschämt teuer waren) und haben zwar so gut wie Nichts gesehen, aber das ganze Spektakel war schon eine interessante Feldstudie.
Ich muss dazu sagen, ich war aber auch nie der Hardcore-Groopie, hab weder Stofftiere noch Unterwäsche auf die Bühne befördert. Aber ich mochte Take That sehr gerne und hatte natürlich auch das obligatorische Marc Owen Poster aus der BRAVO an der Wand hängen =) Ja, ich hatte einen einen Hang zu Milchbubis ;-) Und wär hätte damals gedacht, dass als einzig Nennenswerter Robbie Williams von der Truppe übrig bleibt?!


Was habt ihr in eurer Schulzeit so gehört?

Donnerstag, 27. Juni 2013

Kalter Kaffee macht schön!

1 Kommentar
Sagt man zumindest. Eigentlich ist es mir aber egal, denn ich liebe Kaffee, ob er nun schön oder schöner macht oder auch nicht! Kaffee ist etwas für Geniesser, er ist ein Muntermacher und steigert das Konzentrationsvermögen. Kaffee ist einfach was Feines und soooo flexibel! Deswegen gibt's heute zwei sommerliche Kaffeerezepte, die ich besonders gerne mag!

Die beiden nachfolgenden Ideen hätten zwar vergangene Woche besser gepasst (wir erinnern uns - oder vielleicht lieber doch nicht - an Temperaturen jenseits der 35°C...), ich bin aber fest davon überzeugt, dass das Wetter wieder besser wird. Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt! Aber mal ehrlich, Kaffee geht doch immer, egal in welcher Form ;-)

Eiskaffee

Zutaten

(für 1 Glas) 140 ml guten, starken Kaffee, 2 Kugeln Vanilleeis, Schlagobers, Schokostreusel oder -flocken

Zubereitung

Vanilleeis in ein höheres Glas geben, ausgekühlten Kaffee darüber giessen, mit Schlagobers bedecken und Schokostreusel garnieren, Strohhalm rein und geniessen!

Eiskaffee

schnelles Kaffee-Eis

Zutaten

(für zwei Stück) 80 ml Espresso, 70 ml Milch, Zucker nach Belieben, Eisformen (zB. von IKEA)

Zubereitung

Espresso ggf. süssen, mit Milch aufgiessen, gut verrühren und in die Eisformen giessen. Ins Tiefkühlfach stellen, bis der Kaffee gefroren ist.

Kaffee Eis

Alternativ kann man die Milch auch durch Schlagobers ersetzen oder man verwendet gezuckerte Kondensmilch (dann braucht ihr allerdings weniger als die angegebenen 70 ml), damit wird das Eis nämlich supercremig (allerdings auch süsser). Je nachdem wie "gehaltvoll" man das Eis möchte.

Ich brauche wohl nicht extra zu erwähnen, dass der gute Geschmack der Rezepte natürlich von der Wahl des Kaffees abhängt! Der Eiskaffee schmeckt bestimmt auch mit Löskaffee und normalem Vanilleeis. Ein richtiges Geschmackserlebnis wird er aber erst durch einen ordentlichen Espresso und einem leckeren Bourbon-Vanilleeis!

Mit Kaffee habe ich übrigens schon einen leckeren Marmorkuchen gebacken, ein feines Kaffeesalz hergestellt (das sich besonders für leckere Steaks eignet) oder eine Küchenseife gesiedet!

Liebt ihr Kaffee genauso wie ich? Wie mögt ihr ihn am liebsten?  Habt ihr ein leckeres Rezept, das ihr mit mir teilen möchtet?

Advertorial~ Advertorial ~
*Kooperation mit Eduscho

Mittwoch, 26. Juni 2013

Sultry Thursday - Silber & Grün

7 Kommentare
Die Kombination Silber & Grün finde ich sehr spannend, deswegen habe ich zur Abwechslung auch mal ein AMU für den Sultry Thursday auf Kalter Kaffee geschminkt. Ausserdem hab ich ohnehin schon lange kein AMU mehr gezeigt.

Sultry Thursday - Silber & Grün

Verwendet habe ich im Innenwinkel MAC e/s Electra, mittig seht ihr MAC e/s Lucky Green, ganz aussen MAC e/s Humid und MAC Mineralize e/s Smutty Green und unter der Augenbraue MAC e/s Vanilla. Die falschen Wimpern sind uralt und von H&M und schon sehr mitgenommen. Und ich sollt mich mal wieder meinen Augenbrauen widmen...

Sultry Thursday - Silber & Grün
klimper klimper

Sultry Thursday - Silber & Grün

Ich mag die Kombination braune Augen und grüner Lidschatten total gern!
Was sagt ihr? Yeah or Nay?

Dienstag, 25. Juni 2013

belly off - Woche 2

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
Alle Infos rund um meine belly off Challenge habe ich hier im ersten Post erklärt!


Was hat sich in der letzten Woche getan?

Eine Hitzewelle ist über Österreich eingebrochen. Vorteil: Ich hatte nicht wirklich Hunger. Nachteil: Ich musste mich ganz schön zusammenreissen, damit ich die Blogilates-Übungen mache. So viel hab ich schon lange nicht mehr geschwitzt. Aber ab Mitte der Woche hatte ich trotz der Hitze keine Probleme mit der Motivation mehr! Es macht mir mittlererweile sogar richtig Spass und ich kann mir wirklich vorstellen, dass ich auch nach dem 4 Wochen Plan eine halbe Stunde täglich in meinen Tagesablauf einplane.
Nach der zweiten Woche hab ich das Gefühl (und Mr. Xoxolat hat mir das sogar bestätigt), dass sich mein Körper auch ein wenig straffer anfühlt. Beim Gehen wetzen die Oberschenkel nicht mehr so stark aneinander und mein Bauch und die Oberschenkel fühlen sich (unter der dicken Fettschicht) auch etwas muskulöser an! Ich müsste jetzt nur noch was gegen diese Fettschicht unternehmen, wo wir schon beim nächsten Punkt wären, dem Food Diary!

Auf das hab ich diese Woche nämlich total vergessen und somit gar nicht wirklich was eingetragen. Klar, es zeigt einem schwarz auf weiss vor Augen, wie viel man tagtäglich so in sich hineinstopft. Aber es ist mir einfach zu lästig, jedes Stückchen, das ich esse, in mein Büchlein einzutragen. Und ganz ehrlich, bringt es was, wenn ich mir hinterher denke "Oh, das hätte ich aber nicht alles essen müssen"? Würde ich mein Ess-Verhalten aufgrund des Eintragens ändern? Ich für mich würde diese Frage mit "Nein" beantworten und deswegen werd ich auch die kommenden Wochen nichts aufschreiben...
Was ich aber unbedingt ändern muss: das Essen an sich! Auch wenn es sich mit meinen Jungs hier so schwer vereinbaren lässt, ich muss wirklich drauf schauen, dass ich das Essen langsam in eine andere, gesündere Richtung lenke! Wenn die beiden Xoxos ab September ganztags im Kindergarten sind, wird es für mich dann auch endlich leichter mehr Gemüse auf den Speiseplan zu bringen, denn dann kann ich Mittags wirklich so kochen wie ich möchte (eigentlich ist ja nur der grosse Xoxo so wählerisch, was das Essen betrifft, der Kleine isst eh alles, was man ihm vorsetzt). Seit einigen Wochen steht zumindest schon mal Freitags immer Fisch auf dem Mittagstisch! Babysteps...
So, nun aber genug gelabert, lassen wir mal die Zahlen sprechen!

Die Fakten der Woche

Start (10.06.2013): 67,3 kg (BMI 22,7)
Woche 01: 66,1 kg (BMI 22,3), Bauchumfang: 86 cm , Oberschenkelumfang: 63 cm
Woche 02: 65,5 kg (BMI 22,1), Bauchumfang: 85 cm, Oberschenkelumfang: 62-63 cm, Körperfett: 26,1%

Es freut mich, dass die Kilos - oder eher die Gramm - purzeln, das ist psychologisch für mich doch recht wichtig. Dass sich mit dem Bauch- und Oberschenkelumfang nicht wirklich was verändert hat, wundert mich jetzt aber nicht. Nach zwei Wochen erwarte ich mir noch keine markanten Veränderungen. Aber ich arbeite daran! Tschakka! Gell, Mädls ;-)

LilySlim Weight loss tickers

Montag, 24. Juni 2013

Rhabarber Sirup

4 Kommentare
Mit dem heutigen Datum endet die Rhabarber Saison, zumindest liest und hört man das allerorts, dass man das leckere Gemüse danach nicht mehr ernten sollte. Warum genau am 24.06.? Gute Frage eigentlich, definitiv klar ist allerdings, dass die im Rhabarber enthaltene Oxalsäure ab Mitte Juni stark ansteigt und zB. den Zahnschmelz schädigen kann. Darüber hab ich aber schon ausführlicher bei meiner Rhabarber-Woche geschrieben.

Rhabarber

Wie dem auch sei, mit meinem letzten Rhabarber der heurigen Saison habe ich mich an einen Sirup gewagt!

Zutaten

500 g Rhabarber, 500 ml Wasser, 700 g Zucker, 120 ml Zitronensaft (entspricht etwa dem Saft von 2 Zitronen)

Zubereitung

• Rhabarber waschen und in 2 cm grosse Stücke schneiden. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte den Rhabarber schälen, da sich dort die meiste Oxalsäure befindet. Zusammen mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und etwa 20 Min. köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfällt.
• Rhabarber durch ein ganz feines Sieb abseihen, so gut wie möglich ausdrücken. Zu dem so entstandenen Saft Zucker und Zitronensaft hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
• Den Sirup heiss in Flaschen füllen, gut verschliessen und auskühlen lassen.

Rhabarber Sirup
Die Zutaten ergeben nicht ganz 1,5 l Rhabarber Sirup

Für ein 250 ml Glas verwende ich ungefähr max. 1 Zeigefinger dick Sirup und giesse ihn mit Leitungswasser oder Mineralwasser auf!
Man kann den Sirup auch mit Rohrzucker machen, dann verliert er allerdings diese hübsche rosa Mädchen-Farbe =)

Was habt ihr heuer mit Rhabarber angestellt?

Sonntag, 23. Juni 2013

Me, Myself & I - KW 25/13

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
|Gesehen|
• True Blood
• Farscape - beendet, sooo schade, echt!
Farscape - The Peacekeeper Wars - quasi der Film, der alles abschliesst, da die Serie ja leider einfach so nach der 4. Staffel abgesetzt wurde.

|Gehört|
• Vogelgezwitscher um 4 Uhr Morgens...

|Gelesen|
• Den "Blog What You Love" E-Course von magnoliaelectric.


|Getan|
Täglich im Dachbad gewesen und es soooo genossen! Der gesamte Bereich wurde über den Frühling auch renoviert und es sieht wirklich tipp top aus! Alles neu!
Wir haben wirklich sooo viel Glück mit dieser Wohnanlage!

Baden im Dachbad

• In meiner alten Firma angerufen, da meine Karenz ja mit 30. September endet. Nicht mal mehr 100 Tage, dann geht's für mich wieder los!
• täglich meine Blogilatesübungen!

|Geklickt|
• Viel rund um die Hochzeit

|Gegessen|
• eine leckere und schnelle Gemüsesuppe
• Wassermelonen, UFO-Pfirsiche. Beides hab ich sogar heuer auf der Terrasse. Mit den Melonen sieht's etwas traurig aus, aber der Pfirsichbaum ist voller Pfirsiche! Sie müssen nur noch reif werden!
• unterschiedliche Sorten selbstgemachtes Eis aus Kaffee, Schokolade sowie Joghurt
• selbstgemachte Pizza

|Getrunken|
• Wasser
• Pfefferminztee
• generell viel Tee
• selbstgemachten Rhabarber Sirup

|Gedacht|
• Einen Sprung beim IKEA gewesen und Zeug gekauft, dass ich eigentlich gar nicht auf meiner Liste hatte, dafür hab ich anderes wieder nicht bekommen.

IKEA Besuch

• Ich bin reich! Naja, nicht ganz... =) Hab zufällig noch alte Schillinge (und Groschen) gefunden, ganze öS 36,60 (etwa € 2,60). Darunter auch ein uuuuuralter 20er Schein. Lustig, wie anders sich das alte Geld im Vergleich zu dem relativ neuen (ok, doch schon 11 Jahre alten) Euro anfühlt - nämlich irgendwie viel wertiger. Der Klang von Schilling und Groschen hört sich aber trotzdem schon so fremd an...

österreichische Schillinge

|Gefreut|
• Über das tolle Badewetter
• Dass mein Tauch-Brevet da ist! Ich muss es nur noch holen, dann gibt's kein Halten mehr!

|Geärgert|
• Dass man sich auf den IKEA Online-Lagerbestand auch nicht verlassen kann. Über 1700 Stück Gläser werden einfach mal so an einem Vormittag verkauft? Seriously? Ne...

|Gekauft|
• (Geburtstags) Geschenke
• einen "Hochzeits"-Ordner, wo ich alles Mögliche die Hochzeit Betreffendes reinkritzeln kann

|Gestaunt|
• Dass sich der grosse Xoxo von heute auf morgen traut vom Beckenrand ins Wasser zu springen und auch noch zu tauchen! Und dass der kleine Xoxo so überhaupt keine Angst vorm Wasser hat, den braucht man sogar kaum noch festhalt, so gut paddelt der schon mit seinen Schwimmflügerl.

Und wie war eure Woche so?

Donnerstag, 20. Juni 2013

Hühnchen à la Mr. Xoxolat

6 Kommentare
... pimpt by MissXoxolat =)
Gelegentlich darf auch Mr. Xoxolat in der Hexen-Küche den Kochlöffel schwingen - wenn es sein Hühnchen gibt!

Hühnchen a la Mr. Xoxolat

Zutaten

für 2 Personen: 2 Hühnerbrüste, zwei Jungzwiebeln, zwei Karotten, Sojasauce, Salz, Pfeffer, Speisestärke, Olivenöl, Reis

Zubereitung

• Reis nach Packungsanleitung kochen
• Währenddessen Hühnerbrüste kalt abwaschen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer, 1 TL Speisestärke und Ölivenöl marinieren.
• Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, etwas vom Grün beiseite stellen. Karotten schälen und klein stückeln.
• Zwiebel etwas anschwitzen, Fleisch (mit dem Öl aus der Marinade) goldbraun braten, Karotten hinzufügen und ebenfalls etwas anbraten lassen. Mit etwas Sojasauce ablöschen.
Mit Reis servieren.

❧ ☙

"gepimpt by MissXoxolat" bezieht sich auf die Stärke. Seit dem ich einmal etwas Stärke zum Fleisch hinzugefügt habe, möchte ich sie nicht mehr missen, weil sie das Fleisch total zart und weich macht (so wie im Chinarestaurant).

Mittwoch, 19. Juni 2013

52 Songs - 39 - Toilette

1 Kommentar

Alle Infos rund um das Projekt 52 Songs findet ihr hier.

Die Toilette wird zwar oft auch als stilles Örtchen bezeichnet, aber das bedeutet nicht, dass es keine Musik gibt, die sich als passend erweisen würde. Also: Was ist der Soundtrack eures Klogangs? Selbstverständlich bieten sich auch andere Interpretationen an, das liegt ganz in eurem Ermessen.

Was für ein Thema... (Bei den momentanen Temperaturen sitze ich allerdings auch lieber am Klo, denn das ist einer der kühlsten Orte in unserer Wohnung) Obwohl ich musst ja drüber schmunzeln. Mir wollte aber wirklich nichts dazu einfallen und so hab ich mal ein wenig geschummelt und nachgeschaut, was die anderen bei Gedankendeponie so dazu gefunden haben und so bin ich über Brad Paisley gestolpert und musste lachen! (Achja, und über meinen Hang zur Country Music wisst ihr ja mittlererweile auch schon Bescheid ;-))
Ein Song über eine Frau, die sich keine Blumen , Juwelen oder sonstige teure Geschenke wünscht, sondern nur, dass ihr Mann die Klobrille runter klappt =D



Fällt euch ein besseres Lied ein?

Dienstag, 18. Juni 2013

belly off - Woche 1

4 Kommentare
So. Kann. Es. Nicht. Mehr. Weitergehen! Nachdem meine Waage einen persönlichen (Negativ)Rekord geschafft hat, dh. eigentlich nicht die Waage sondern ich selbst, muss etwas geschehen. Ich fühle mich ja schon länger nicht mehr in meiner Haut wohl, aber die Zahl auf der Waage hat mir echt den Rest gegeben... Und deswegen möchte ich in Anlehnung an dieses Projekt zu dem mich schlussendlich dieser Post bzw. das dortige Vergleichsbild inspiriert hat, meine persönliche belly off Challenge starten. Ich weiss nicht, ob ich mir wirklich ein 12-Wochen-Ziel setzen möchte, aber ich will in absehbarer Zeit wieder auf mein Vor-Schwangerschafts-Gewicht von 59 kg zurück kommen. Und das nicht nur auf der Waage sondern besonders optisch! Denn was hab ich von der Zahl, wenn trotzdem überall die Speckschwarten über Hose und Rock quillen und ich in Kleidern grundsätzlich wie im 6. Monat schwanger aussehe!


Wie soll das funktionieren?

  • alles Süsse so gut wie streichen (und wenn gebacken wird, dann gesund!)
  • bei Heisshunger Pfefferminztee trinken
  • mehr Suppen essen (allerdings keine Cremesuppen)
  • ab 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr
  • weniger Kaffee trinken (eine, maximal zwei Tassen am Tag)
  • viel Wasser (Kräuter- oder Früchte-Tee) trinken - 2-3 Liter pro Tag
  • täglich Blogilates machen
  • Food-Diary schreiben

Was hat sich in der letzten Woche getan?

Nachdem ich eigentlich erst vergangenen Donnerstag im Zuge des Projekt 13 den Entschluss gefasst habe, mit dieser Challange zu starten, herrschte noch ein wenig Chaos und Eingewöhnung. Food Diary habe ich somit auch noch keines wirklich geschrieben, was vielleicht besser so ist, denn ich kann nicht gerade behaupten, ich hätte auf meine Ernährung geachtet.
Ich habe zumindest aber versucht meinen Kaffeekonsum auf 1-2 (statt 2-4) Tassen pro Tag einzuschränken und mehr zu trinken. Das ist mir auch gelungen. Abends hatte ich durch das viele Trinken dann auch keinen Hunger mehr.

Dafür hab ich körperlich etwas getan! Seit Montag arbeite ich fleissig am Blogilates Beginner's Calendar - und merke, dass ich genau Null Kondition, Ausdauer und sonstige sportliche Fähigkeiten besitze... =/ Aber es wird! Es wird! Es muss werden! Auch wenn alle meine Muskeln schon weinen!
Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sich etwas getan hat. Durch die Pilates Übungen hat sich zumindest meine Haltung wieder etwas verbessert, ich bemühe mich nicht mehr so schlampig zu gehen/stehen/sitzen. Dadurch wirkt mein Bauch auch nicht mehr gar so dick (weg ist er davon natürlich nicht).

So hat die Waage diese Woche zumindest wieder 1,2 kg weniger angezeigt! Und auch wenn die Hitze momentan alles Andere als einladend zum Bewegen ist, TSCHAKKA! Nicht wahr, Kitchen Tinker ;-)

Die Fakten der Woche

Start (10.06.2013): 67,3 kg (BMI 22,7)
Woche 01: -1,2 kg → 66,1kg (BMI 22,3), Bauchumfang: 86 cm , Oberschenkelumfang: 63 cm

LilySlim Weight loss tickers

Belly off wird ab nun immer Dienstags erscheinen!

Montag, 17. Juni 2013

{HOCHZEIT} Das "andere" Kleid

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
DAS Kleid werde ich euch hier vor der Hochzeit leider nicht vorführen können, der "Feind" liest schliesslich mit. Abgesehen davon hab ich mich auch noch gar nicht wirklich umgesehen, geschweige denn probiert (obwohl ich doch schon eine recht klare Vorstellung davon habe).
Aber in meinem Kleiderschrank befindet sich trotzdem ein Hochzeitskleid, das ich euch zeigen kann =)

Wir reisen einmal zurück ins Jahr 2005, die junge MissXoxolat hat die schwierige Aufnahmeprüfung an der Polizeischule geschafft und will Polizistin werden. Im Februar 2006 soll der alljährliche Polizeiball stattfinden, den immer die Aspiranten (die frischen Polizeischüler) eröffnen. Da die junge MissXoxolat früher die Tanzschule sogar bis zum Gold (oder sogar Gold Star) Kurs besucht hat und gerne tanzen gegangen ist, wollte sie natürlich auch zu diesem Ball. Prinzessin sein ist ihr zwar noch nie sonderlich sympathisch gewesen, aber für die damalige Sitznachbarin hat sie beschlossen ebenfalls den Ball zu eröffnen. Und so hiess es dann erst einmal Kleid und Schuhe organisieren, was gar nicht so einfach gewesen ist, wenn man nicht wie eine Prinzessin aussehen will.

Die Schuhe waren recht schnell ausgesucht, denn die junge MissXoxolat hatte eine klare Vorstellung davon: richtige Tanzschuhe sollten es sein, hoch aber nicht allzu hoch, ein wenig offen und Bling Bling durfte es auch sein. Da sie entweder Hautfarben oder Silber sein durften, entschied sie sich für letzteres.

Diamant Tanzschuhe

Beim Kleid wurde es dann schon schwieriger... Die junge MissXoxolat wusste damals schon, dass das Kleid ausschliesslich zum Eröffnen sein sollte und nicht für eine etwaige Hochzeit irgendwann im nächsten Jahrtausend, denn heiraten lag ihr damals so überhaupt nicht (und von den Kindern sprechen wir erst gar nicht, denn die lagen ihr sogar noch viel ferner!).
Geworden ist es schlussendlich ein sehr schlichtes, zweiteiliges. Mehr oder weniger massangefertigt, günstig, über das Internetauktionshaus - und aus Hongkong.

Hochzeitskleid

Es sollte aber alles anders kommen und die junge MissXoxolat das Prinzessinen-Kleid nie tragen... Zwei Monate vor dem Ball ist sie mit dem Fuss umgeknickt und hat sich die Bänder gezerrt. An Proben und Tanzen war natürlich erst mal die ersten Wochen nicht mehr zu denken, trotzdem hatte sie auf dem Ball ihren Spass, wenn auch in einem anderen Kleid =)

Polizeiball Wien 2006

Insgesamt war's das auch mit der Polizeikarriere, zwar nicht wegen dem Fuss, aber das ist wieder eine andere Geschichte...

Aber nun wieder ins Jahr 2013 zurück!
Die Schuhe würde ich jederzeit wieder kaufen! Sie sind super bequem und selbst stundenlanges Tanzen ist damit möglich! Qualitätsschuhwerk eben!

Das Kleid... Als Hochzeitskleid würde ich es persönlich auf gar keinen Fall nehmen, aus mehreren Gründen:
• Den Preis von (ich glaube, es waren) 150,- sieht man, wie ich finde (besonders wenn man es live sieht). Der Stoff glänzt und fühlt sich generell recht billig an. Und ich weiss jetzt auch, warum Bräute Brautjungfern haben. So ein geschnürtes Hochzeitskleid allein an- und vorallem wieder ausziehen ist fast schon ein Ding der Unmöglichkeit! Für ein Kleid zum Eröffnen eines Balles ist es aber absolut in Ordnung!
• Das verschnürbare Rückenteil ist zwar ganz hübsch, wie man aber sieht rutscht ein Teil immer nach unten und es sieht dann schlampig aus. Mit Sicherheit würde das auch anders aussehen, wenn man eine Brautjungfer zur Hilfe gehabt hätte...
• Ich hab mich nie sonderlich darin wohlgefühlt.
• Und der wichtigste Punkt: ich möchte ein Kleid ganz speziell für meine Hochzeit haben, das ich noch nicht anhatte.

So, und deswegen geh ich dann mal weiter suchen. Eine gewisse Vorstellung hab ich ja, wie gesagt, doch schon... Ich hab auf Pinterest schon diverse Hochzeits-Pinnwände mit Inspirationen und Ideen angelegt. Ihr könnt sie euch hier ansehen: Kleider, Brautsträusse, Torten und sonstige Inspirationen!

Wie würde euer Traumkleid aussehen? Pompöös mit langer Schleppe und viel Bling Bling, ganz schlicht oder vielleicht gar kurz?

Sonntag, 16. Juni 2013

Me, Myself & I - KW 24/13

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
|Gesehen|
Fried Green Tomatoes - Wundervoller Film, auch nach x-maligem Ansehen!
The Craft
Rio -  hat mich überhaupt nicht vom Hocker gerissen, nicht mal wirklich die Musik...
• Game of Thrones -  ein unbefriedigendes Season Finale...
• Farscape

|Gehört|
• alte Geschichten aus der Schule (beim Klassentreffen)

|Gelesen|
• Bekenntnisse eines Serienjunkies - Staffel 1

|Getan|
• mit einem Kindergartenfreund des grossen Xoxos auf dem Schlechtwetterspielplatz gewesen. Fürchterlich mit den beiden, gibt immer nur Streit und Prügeleien! Aber nur mit dem.
• Endlich mal wieder mit den Jungs draussen am Spielplatz gewesen


• Das Wohnstudio zum Teppichausmessen daheim gehabt (im Schlaf- und Kinderzimmer kommen neue Teppiche rein)
• Am Oma-Tag die Ruhe genossen
• Nachdem der grosse Xoxo Mitte der Woche auf Ausflug (im Prater) war, hab ich meinen freien Tag plaudernd mit der lieben V. verbracht.
• Geburtstag der Schwiemu beim Schottenheurigen in Brunn/Gebirge nachgefeiert


• Gestern am 15.06. 15-jähriges Maturatreffen gehabt (genau am selben Datum hatten wir damals die mündliche Matura).
• Ich hab (meine persönliche) Dachbadsaison eröffnet (es wär ja schon seit etwa einem Monat offen, aber das Wetter...) und war das erste Mal heuer im Freien schwimmen! Soooo geil, ich sag's euch! Sonnenschein und super angenehmes Wasser! Und das Beste: kaum Leute oben! Hach...


|Geklickt|
• Täglich Blogilates (Montag: Waaaah! Keine Kondition!!! Dienstag: Aaaaaaaau! Meine Bauchmuskeln!!! Mittwoch: Muskelkater, aber am gesamten Bauch! Donnerstag: ich bin sooo ungelenkig!!! Freitag: Wie kann ein Mensch so schwitzen? Heute: Au meine Po-Muskeln!!!) Ich bin echt stolz auf mich, dass ich das echt die ganze Woche durchgezogen hab und bin voll motiviert für die kommende Woche! Tschakka!


Hochzeitskleider, Hochzeitslocations, Hochzeitstorten, Hochzeitsfotografen, Hochzeits...

|Gegessen|
• Zucchinicremesuppe
• Zucchini-Gnocchi-Pfanne mit Tomaten und Feta
• Two ingredient banana pancakes von der blogilates Seite. Dazu eine Riesenernte Terrassen-Erdbeeren!

Two ingredient banana pancakes

|Getrunken|
Tee, Wasser, Orangensaft
• selbstgemachten Rhabarber-Sirup
• selbstgemachten Hollundersaft
• viel weniger Kaffee als die letzten Wochen

|Gedacht|
• some things never change...
• Ich halte auch nichts mehr aus. Gestern bin ich um 01:30 Uhr ins Bett und heute um 7 Uhr unsanft geweckt worden... Ich_bin_streichfähig!

|Gefreut|
• Meine Trauzeuginnen gecheckt! Ja, ihr lest richtig, Mehrzahl! Ich hab extra bei zwei Standesämtern angerufen, damit ich auch wirklich die Zusage habe, dass ich mehrere haben darf. Und so freu ich mich RIESIG, dass mich mit meinen beiden wichtigsten Mädels dann noch ein Band mehr verbindet! Oooooh, es wird sooooo cool mit euch, Mädls! =)
• Dass Mr. Xoxolat endlich wieder von der Dienstreise nach Hause gekommen ist!
• Über ein total süsses Kompliment einer 5-jährigen: "Warum hast du eigentlich so ein hübsches Gesicht?" Ich glaub, das war das mit Abstand herzigste Kompliment, das ich jemals bekommen hab =)
• Über alte Schulkolleginnen, die ich seit Jahren wieder gesehen habe (warum haben wir uns so lange nicht gesehen?! Wir hatten gestern so einen Spass!)

|Geärgert|
• Über alte Schulkolleginnen, die ich seit Jahren wieder gesehen habe (muss ich die nächsten Jahre nicht mehr sehen, danke)
• über unseren Husten. Sowohl die Kinder als auch ich. Keine Ahnung, woher das nun wieder kommt...
• Über dumme facebook-Kommentare, nur weil ich geschrieben habe, dass ich keine "Prinzessinen-Hochzeit" haben will. Und somit hab ich beschlossen, gleich mal einige Leute (geistig) wieder auszuladen. Denn es ist mein (bzw Mr. Xoxolat's und mein) Fest und ich habe keine Lust mich über dumme Menschen an einem der wichtigsten und vorallem schönsten Tage meines Lebens zu ärgern! So.

|Gekauft|
essie demure vix - ein so schöner mauve -Ton, mit ganz, ganz feinem Schimmer. Könnte glatt mein neuer liebster Alltagslack werden!


Balea Deo im Abverkauf, Balea Augen-Makeup Entferner und Balea Summer Glam Bodylotion. Alles für mich neue Produkte, mal sehen, wie sie mir gefallen!


|Gestaunt|
• Dass es immer noch so dumme Leute gibt, die ihre Kinder im Auto nicht anschnallen! "Naja, wenn die Polizei grad nicht schaut..." Klar, ich schnall mich ja auch nur für die Polizei an...

Und wie war eure Woche so?

Donnerstag, 13. Juni 2013

Projekt 13 {Juni}

4 Kommentare
annyclaws hat oben genanntes Projekt ins Leben gerufen, das mir wirklich gut gefällt:


Was ist das nun? Tja, ich möchte an jedem 13. (oder 14. oder 15.) eines jeden Monats im Jahre 2013 (aha, deswegen Projekt 13) ein Foto von mir machen. So tuttikompletti. Einmal, weil ich hoffentlich einen sichtbaren Abnehmerfolg okumentieren kann und andererseits interessiert es mich einfach brennend, wie ich mich so im Laufe eines Jahres verändere, ob das nun Frisurenwechsel sind, oder eben eine Gewichtsveränderung, vielleicht hoffentlich bestimmt eine Schwangerschaft, die sonnengebräunte Haut und helleres Haar, …


Dieses Projekt möchte ich für mich folgendermassen umsetzen:


Ich habe ein T-Shirt und eine Jeans, die ich besonders gerne mag, die mir zur Zeit aber nicht passen. Naja, passen vielleicht schon im Sinne von: ich komme hinein, aber sie sitzen absolut fürchterlich. Beim Shirt quillen die Speckröllchen raus und die Jeans geht um 2 cm nicht zu. Das soll sich ändern (steht auch als Punkt bei meinen Vorsätzen für das heurige Jahr)!


Ausserdem finde ich es ganz interessant, wie sich die Frisur so im Laufe eines Jahres verändert .


Für mich heisst das nun: monatlich ein Foto mit dem T-Shirt, der Jeans sowie der aktuellen Frisur.

Meinen nackten Bauch erspare ich euch diesen Monat, denn mich hat Anfang der Woche der Schlag getroffen! Die Waage zeigte das absolute (nicht schwangere) Höchstgewicht EVER an!
Dementsprechend sieht auch das T-Shirt diesen Monat aus. Und da ich nicht denke, dass Heinzelmännchen in meinem Kasten sitzen und monatlich das T-Shirt kürzer nähen, muss es wohl an meinem Schweinehunderudel liegen...

Projekt 13 - Juni

Jetzt seh' ich erst wie wild meine Haare und total ungleich auf dem ersten Bild aussehen!

Aber: Ich habe begonnen etwas gegen das Schweinehunderudel zu unternehmen! Seit Anfang der Woche hängt neben mir der Blogilates Beginner's Calendar. Und der hängt dort nicht nur zur Dekoration und weil er so hübsch bunt ist, sondern als Ansporn, damit ich etwas tue!
Da ich das Ganze etwas grösser aufziehen möchte, werde ich euch ab nächster Woche eine neue Serie namens "Belly Off" (dazu inspiriert hat mich dieser Wahnsinns-Abnehmerfolg) hier am Blog vorstellen. Denn so kann es mit meiner Wampe wirklich nicht mehr weiter gehen!!!

Und wer sich fragt, wo _die_ Jeans abgeblieben ist. Nachdem ich bemerkt habe, dass sie zwischen den Beinen ohnehin schon total aufgewetzt ist, habe ich beschlossen, damit ein kleines upcycling zu machen. Davon aber ein anderes Mal! Ich habe nun allerdings eine andere Referenz-Jeans, die ich früher ebenfalls gerne getragen habe und nicht gar so hüftig geschnitten ist - aber die passt momentan wirklich noch nicht. Und auf diese Jeans möchte ich hinarbeiten!

Wie schafft ihr es euren Schweinehund zu bändigen? Oder habt ihr wie ich auch mit einem Schweinehunderudel zu kämpfen?

Montag, 10. Juni 2013

Erdbeer-Tiramisu

5 Kommentare
Da meine Mutter alljährlich auf den dämlichen Muttertag beharrt, musste ich mir etwas zum Kaffee überlegen. Auf Kuchen hatte ich nicht sonderlich Lust und so hat es sich gut getroffen, dass ich über das Erdbeer-Tiramisu gestolpert bin: fruchtig und leicht im Geschmack!

Erdbeer-Tiramisu

Zutaten

2 Päckchen Vanillepudding (Pulver), 500 ml Milch, 3-4 EL Zucker, 1 kg Erdbeeren, 250 ml Schlagobers, 500 g Magertopfen, 100 g Zucker, Kakaopulver

Zubereitung

• Puddingpulver in etwas  kalter Milch auflösen, die restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen. In die kochende Milch das angerührte Puddingpulver gießen und unter Rühren aufkochen lassen. Den Pudding unter gelegentlichen Umrühren erkalten lassen.
• Erdbeeren säubern, klein schneiden und eventuell leicht zuckern, kurz ziehen lassen und anschliessend pürieren.
• Schlagobers steif schlagen, Topfen mit Zucker cremig rühren, den abgekühlten Pudding unterrühren und das steife Schlagobers unerheben.
• Biskoten kurz in das Erdbeerpüree tauchen und eine große Auflaufform (25x40 cm) damit auslegen, mit einer Schicht Vanillecreme bedecken. Abwechselnd Biskoten und Creme in die Form schichten, mit Creme abschliessen und glatt streichen, Kakao darüber sieben.
Im Kühlschrank dann mind. eine Stunde ziehen lassen oder für den nächsten Tag vorbereiten (im Kühlschrank lagern!).

Erdbeer-Tiramisu

Sonntag, 9. Juni 2013

Me, Myself & I - KW 23/13

6 Kommentare
|Gesehen|
• Game of Thrones 3x09 - Meine Güte, was für eine Wahnsinnsfolge!
• Merlin
• Farscape (mit der letzten Staffel begonnen *mimimi*)
Life of Pi - ich hab das Buch gelesen, kurz nachdem es erschienen ist (ich glaub, es war 2003 oder so?) und war begeistert! Nun hab ich endlich den Film gesehen und freue mich, dass das Buch so gut umgesetzt wurde! Einfach nur toll! Also wenn ihr den Film noch nicht gesehen habt: UNBEDINGT ANSEHEN!!!
• mehrmals täglich meinen neuen Ring. Irgendwie ist es immer noch so unwirklich...


|Gehört|
• Radio weil ich mir schon wieder einen Virus eingesammelt hab. Es ist echt sowas von ärgerlich!
• Life of Pi Soundtrack. So chillig!

|Gelesen|

|Getan|
• Oma-Tag grösstenteils plaudernd mit der lieben Kitchen Tinker verbracht
• Haus gebaut - ok, es war nur ein Kartonhaus ;-) (siehe unten)
• Eine "Blogroll-Seite" am Blog eingebaut
• beim Sommerfest  im Kindergarten gewesen
• mit dem grossen Xoxo das Triolino besucht

Triolino "Tanz der Prinzessin"

Dieses Mal waren eine Viola da Gamba sowie eine Theorbe als musikalische Unterstützung. Letztere fand ich persönlich sehr spannend!
Gebastelt wurde ein Einhorn - wie man sieht, unseres ist mit seiner knallgrünen Mähne eher in der Punkecke beheimatet ;-)
• Nachdem Mr. Xoxolat Samstag Vormittag zu einer Dienstreise über den grossen Teich aufgebrochen ist, hab ich kurzer Hand beschlossen, es ist wieder einmal Zeit für She-Hulk - wenn die Kids im Bett sind =)

She-Hulk

• Den heutigen Tag mit den Jungs bei meinen Eltern (halbwegs) relaxend im Garten verbracht.


|Geklickt|
• unzählige Seiten rund ums Thema "Hochzeit": Locations, Checklisten, Kleider, Torten, ... und alles Ansprechende auf Pinterest gespeichert. Ooooohhh... Man könnte ja so viel Kohle ausgeben!

|Gegessen|
• Erdbeeren aus Eigenanbau - heuer sind es unglaublich viele und sie schmecken soooo gut!

Erdbeeren

• die erste Zucchini ebenfalls aus Eigenanbau - ein beinahe 30 cm grosses Teil. Ich frag mich, wie die bei diesem Wetter überhaupt so gross werden konnte?! Ein paar Tage später hab ich dann sogar noch eine zweite entdeckt und geerntet - genauso gross! Ausserdem hab ich komplett auf meine Radieschen vergessen, richtige Bomben sind das geworden! =D

Zucchini & Radieschen

• leckere Rindssuppe mit (selbstgemachten) Schöberl bei den Schwies
• selbstgemachte (zum 1. Mal) Marillenknödel - Ich glaube, Knödel zählen nicht unbedingt zu den Speisen, die mir liegen. Der Teig war geschmacklich zwar ok, aber die Optik... Als ob es wirklich so schwer wäre eine Kugel zu formen (die dann im Wasser auch ihre Form behält)...

|Getrunken|
• heissen Tee - nein, ich werde mich nicht über das Wetter auslasse (schliesslich hat man am Wochenende eh nicht klagen können).

|Gedacht|
• an alles Mögliche rund um die Hochzeit - hab ich schon erwähnt, wie unwirklich ich das immer noch finde?! =)

|Gefreut|
• dass sich die Schwies mit uns über die Verlobung so gefreut haben und generell so interessiert an uns sind
• dass der kleine Xoxo seinen 1. Kindergartentag schon am 2. September hat und gemeinsam mit dem grossen Xoxo nach den Sommerferien in den Kindergarten gehen kann =)

|Geärgert|
• dass sich meine Eltern ständig so gleichgültig verhalten... =(
• dass eine meiner Festplatten den Geist aufgibt. Aber nein, die mag nicht leise sterben, sondern fiept alles und jeden in Grund und Boden!
• über pic-upload.de - die haben Serverprobleme und dadurch sind anscheinend etliche Fotos in der Unendlichkeit verschwunden. Fein... not.

|Gekauft|
• Neue (gebrauchte, aber fast neue) Schuhe über ebay - Clarks Desert Boots "Yarra", saubequem, trotz Keilabsatz (überhaupt was ganz Neues für mich)


• grosse Ordnungsboxen von Curver für die Spielsachen der Jungs. Gekommen sind die beiden Boxen in zwei riesigen Pappkartons, aus denen ich gleich mal eine Hobbithöhle  ein grosses Haus gebastelt hab. Katzen und Kinder sind hoch erfreut ;-) Und gelegentlich frag ich mich dann doch: wozu kauft man überhaupt Spielzeug, wenn's ein Karton genauso tut?!

Pappkartonhaus

• einen Seifenstempel - ganz freudig hab ich auf "kaufen" geklickt und hinterher erst gedacht: ob der nicht vielleicht doch etwas gross für meine Dividor-Seifen ist?! Aber ist er nicht süss?

Seifenstempel

|Gestaunt|
• Wie viel Organisation bei so einer Hochzeit anscheinend anfällt!

|Gesucht|
Mit welchen Suchanfragen man sich im Mai auf die Schokoladenseiten verirrt hat:
bastelschablone tellerpfirsich - Was zum Henker soll das bitte sein?!
bild haare raufen - da kann ich nur das hier anbieten... =)
bob braune haar wohnzimmerbild von hinten - die braunen Haare oder das Wohnzimmerbild von hinten? Oder gar beides?
die 10 meistgeklickten webseiten 2013 - ich wage es zu bezweifeln, dass die Schokoladenseiten darunter sind ;-)
frisur oben kurz-unten lang - na... bitte kein Vokuhila!
schwangere frau mit blauen flecken - seriously?!
was kann man aus nespresso kapseln basteln - die Frage ist wohl eher, was kann man daraus nicht basteln? Der Phantasie sind hier wohl keine Grenzen gesetzt!
xoxolat mrs - bald, bald =)     

Die Top 3 im Mai:
  1. Puppentrage nähen
  2. Basteln mit Nespresso Kapseln und
  3. Catrice Hip Trip

Und wie war eure Woche so?

Freitag, 7. Juni 2013

Kabanossi im Blätterteig

Keine Kommentare, bitte tu' was dagegen =)
Kabanossi im Blätterteig

Als Rezept können die Kabanossi wohl kaum durchgehen, eher als eine Idee für Blätterteig. Trotzdem möchte ich diese leckere und einfache Fingerfood-Idee mit euch teilen!

Zutaten

1 Packung Blätterteig, 8 kleine Würstchen (Kabanossi, Frankfurter/Wiener, Salamisticks, ...), eventuell 1 Ei

Zubereitung

  • Blätterteig der Länge nach in der Hälfte teilen, die Hälften ebenfalls in der Hälfte teilen und mit den so entstandenen Vierteln ebenso verfahren. Ihr solltet nun 8 gleiche Streifen haben.
  • Jeweils einen Streifen leicht diagonal um ein Würstchen wickeln, Würstchen umdrehen und wieder zurückwickeln.
  • Würstchen mit Wasser einem verquirrelten Ei bestreichen und im vorgeheizten Backrohr auf Backpapier laut Packungsangabe des Blätterteiges backen.

Kabanossi im Blätterteig