Lemon Meringue Pie | MissXoxolats Schokoladenseiten: Lemon Meringue Pie
>

Dienstag, 19. Februar 2013

Lemon Meringue Pie

Von meiner neu entdeckten Liebe zu Lemon Curd hab ich euch ja schon →an dieser Stelle berichtet.  Nun war es eigentlich unumgänglich, dass ich auch den berühmten Lemon Meringue Pie ausprobiere.

Lemon Meringue Pie

Da ich mir erst kürzlich Becher für das Cupmass gekauft habe, sind alle Angaben dieses Mal leider auch in diesem Mass. Man findet aber im www haufenweise Tabellen zum Umrechnen.

Zutaten für die pie crust:
1 1/3  cups Mehl,  1 Prise Salz, 1/4 cup Butter, 1/3 cup Margarine, 5 EL Eiswasser, Hülsenfrüchte zum blindbacken.

Zutaten für die Füllung und das Baiser
1 cup Zucker, 2 EL Mehl, 3 EL Maisstärke, 1/4 TL Salz, 1 1/2 cups Wasser, 2 Zitronen, 2 TL Butter, 4 Eier, 6 EL Zucker

Zubereitung
• Zutaten für die pie crust gut miteinander vermischen, aus dem Teig eine Kugel formen und für etwa 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 180°C vorheizen, den  Teig auf die Grösse der Pieform inkl. Rand ausrollen und in die befettete Form legen, mit Alufolie oder Backpapier abdecken, mit den Hülsenfrüchten bedecken und für etwa 20 Minuten ins Backrohr. Hülsenfrüchte und Papier/Folie entfernen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und weitere 10 Minuten im Rohr lassen, bis der Teig goldbraun ist.
Eine super einfache Anleitung in Wort und Bild findet man auch →hier.
• Währenddessen in einem Topf 1 cup Zucker, 2 EL Mehl, 3 EL Maisstärke*, 1/4 TL Salz und 1 1/2 cups Wasser, Saft und Zeste von 2 Zitronen mischen. Bei mittlerer Hitze langsam aufkochen, Butter unterrühren.
• Eigelb von 4 Eiern gut verquirreln und in die Zuckermischung rühren, solange erhitzen bis Masse dickflüssig ist.
Eiweiss von 4 Eiern zu Schnee schlagen, Zucker langsam unterrühren.
• Zitronencreme auf der pie crust verteilen, mit dem Eiweiss bedecken und bei 180°C etwa 10 Minuten weiterbacken, bis es leicht gebräunt ist. Am besten noch warm geniessen!

Lemon Meringue Pie

Lemon Meringue Pie

* Ich würde die Maisstärke das nächste Mal weglassen oder zumindest etwas weniger verwenden, mir persönlich ist die Creme etwas zu dick vorgekommen, aber das ist Geschmackssache.

1 Kommentar:

  1. Oo
    Futterneidalarm! Das sieht totaaaaal lecker aus :)

    AntwortenLöschen