{how to} aus einer Ananas eine Ananas-Pflanze ziehen | MissXoxolats Schokoladenseiten: {how to} aus einer Ananas eine Ananas-Pflanze ziehen
>

Dienstag, 13. November 2012

{how to} aus einer Ananas eine Ananas-Pflanze ziehen

Vor einigen Monaten bin ich im Netz über einen Link gestolpert, bei dem gezeigt wurde, wie man aus einer Ananas eine Pflanze ziehen kann und war gleich Feuer und Flamme, das musste ich auch ausprobieren! Gesagt, getan. Am nächsten Tag bin ich gleich mal in den Supermarkt und hab eine Ananas gekauft.

Wie im Link beschrieben habe ich den "Kopf" abgetrennt, etwas trocknen lassen und dann auf einen Teller mit etwas Wasser gestellt. Schon wenige Tage später hat das ganze zu faulen begonnen. Fail.

Nach ein wenig googeln bin ich auf einen Link gestossen, der mehr Sinn machte.
Also wieder in den Supermarkt um Nachschub zu holen und dann konnte es auch direkt wieder losgehen:

1. Die Krone (Blätter) der Ananas umfassen und aus dem Fruchtfleisch heraus drehen.

Ananas köpfen
Ananas köpfen

2. Nun unten etwa auf einer Länge von 2 - 2,5 cm die Blätter entfernen.

Blätter entfernen
Blätter entfernen

3. Danach das (fleischige) Ende soweit abschneiden, bis man kleine Knubbel und Kreise sieht. Aber nicht zu viel auf einmal wegschneiden!

gerade abschneiden und etwas trocknen lassen
gerade abschneiden und etwas trocknen lassen

4. Anschliessend wir die so vorbereitete Ananaskrone in ein Glas mit Wasser gesetzt. Wichtig ist nun, dass das Wasser regelmässig gewechselt wird, dann bilden sich schon nach ein paar Tagen aus den "Knubbeln" und Kreisen Wurzeln!

Ananas Pflanze Wurzeln
nach wenigen Tagen bilden sich Wurzeln

5. Wenn die Wurzeln eine Länge von etwa 5 cm erreicht haben, kann man den Ananaskopf in Bromelien- oder Kakteenerde setzen (ich habe normale Blumenerde verwendet und es klappt trotzdem).
Nach 6-8 Wochen sollte das Pflänzchen angewachsen sein, man kann das prüfen, indem man es vorsichtig anhebt. Tut sich nichts: Gratulation! Ansonsten: back to square 1, denn das Pflänzchen ist vermutlich verfault.
Damit es dazu gar nicht erst kommt, sollte man als unterste Schicht etwas Kies geben, damit das Wasser besser abfliessen kann. Ausserdem die Erde nicht zu feucht halten (aber auch nicht austrocknen lassen!).
Die äusseren Blätter des Pflänzchens werden mit der Zeit braun, das macht aber gar nichts, denn aus der Mitte sollten (wenn alles gut angewachsen ist) schon neue, frische grüne Blätter entstehen!

aus der Mitte kommen schon neue Blätter

Über den Sommer stand die Ananas bei mir draussen (vor Witterung geschützt) auf der sonnigen Terrasse und ist schön angewachsen, was man gut an den frischen grünen Blättern sehen kann, die aus der Mitte herauskommen.

Ananas Blätter
viel frisches Grün

Ananas Pflanze

Mittlererweile ist es ja sehr herbstlich geworden, die Ananaspflanze ist nach Innen übersiedelt und ich hoffe inständig, dass sie die dunkle Jahreszeit im Wohnzimmer überlebt! Mein Olivenbaum schmeisst ja schon wieder die Blätter ab und das Mandarinenbäumchen seine noch grünen Früchte... =(

*EDIT*
Ein kleines Update von meiner Ananas =)
Inzwischen haben wir 2014 und die Ananaspflanze ist um einige Centimeter gewachsen. Die kalten Monate verbringt sie immer noch im Zimmer, aber sobald es draussen frostfrei ist, steht sie auf der Terrasse, wo es ihr weit besser als im Zimmer gefällt! Umgetopft habe ich sie auch schon einmal und sie sieht wirklich toll aus!

Ananaspflanze 2014

Habt ihr schon mal selbst aus einem Obst eine Pflanze gezogen? Auf meiner Liste stehen ja noch Kiwis und endlich eine Avocado =)

Kommentare:

  1. Das ist dir wirklich gut gelungen. Bis jetzt habe ich noch nie versucht aus Obst selbst eine Pflanze zu ziehen aber vielleicht versuche ich es mit einer Ananas wirklich mal aus. :)

    AntwortenLöschen
  2. Grmbl, mein Comment wurde gestern mobil irgendwie nicht abgesendet. dann halt altbewährt mit compi kurz zusammengefasst ;-): finde das auch eine sehr nette idee, und bin gespannt, was du weiter zum versuch dazu berichtest. ad. olivenbaum: unserer verliert auch die bläter, haben ihn erst seit diesem sommer. er steht bei uns im kühlsten raum, der aber immer noch 19°C hat. was würdest du bezügl. pflege (giessen etc.) raten??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also meine "Olivia" hat letztes Jahr im Winter ALLE (!) Blätter abgeworfen, im Frühjahr dann aber wieder brav neue gemacht, obwohl ich dachte, sie begeht Selbstmord.
      Generell hab ich das Gefühl, dass der Olivenbaum relativ viel Wasser benötigt (genauso wie meine Mandarine auch). Zwischen dem Giessen aber immer etwas antrocknen lassen!
      Bei mir müssen die Pflanzen das nehmen, was sie kriegen. Ich hab hier in der Wohnung zum Überwintern leider keine unterschiedlichen Klimazonen ;-)

      Löschen
  3. Das muss ich gleich einmal ausprobieren, wir haben zuhause eine Kiwi Pflanze an der Hauswand. Sie ist in den letzen Jahren sehr groß geworden (d.h. sie schmückt die ganze Hauswand) Seid ca. 3-4 Jahren wachsen die Kiwis. Letztes Jahr waren 22 Kiwis an der Pflanze. Außerdem haben wir eine Trauben Pflanze, die an unserem Pavilion wächst. Auch diese Pflanze war im letzen Jahr sehr Erfolgreich. Es war jede menge dran. (Soviel konnte man gar nicht essen :D). Meine Oma hat einen Zitronenbaum, den ich immer bewunder wenn ich bei ihr bin. Es dauert zwar bis etwas fertig ist aber die Zitronen werden genau so groß wie aus dem Laden.
    -Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe es auch schon öfter versucht und bislang nie Glück gehabt. Dein Post motiviert mich aber sehr, es nochmal zu versuchen. Dankeschön dafür :-)

    AntwortenLöschen